Böse Überraschung für Masseuse Angie (43) bei Schwiegertochter gesucht: Gestern bekam sie von Vibrationstrainer Carsten (44) eine glatte Abfuhr. Bei Kerzenschein, Salamipizza und Salat machte Carsten ihr nicht etwa einen Heiratsantrag, sondern gestand, dass bei ihm der Funke leider nicht übergesprungen ist.

Dabei hatte der Tag so gut angefangen. Zusammen mit Carstens Mutter Brigitte fuhr sexy Angie auf den Wochenmarkt, um Bonbons zu verkaufen. Die 73-Jährige wollte ihre „Schwiegertochter in spe“ auf Herz und Nieren prüfen und ihre kaufmännischen Qualitäten testen. Anders als erwartet verstanden die beiden Frauen sich sehr gut. Nach dem harten Arbeitstag entführte Carsten seine Angie dann ins Schwimmbad, wo sie es sich im Whirlpool mit Schampus und roten Rosen gemütlich machten. Die Bayerin war hin und weg von der Idee und fand auch Carsten zum Anbeißen: „Geiler Body!“

Schließlich ging es danach noch zu Carstens Lieblingsitaliener. Alles deutete auf ein Happy-End für das Paar hin – doch dann machte der Junggeselle sein Geständnis. Verliebt blickte er Angie in die Augen und hauchte: „Bei mir hat es nicht gefunkt!“

Was für ein Schock für die 43-Jährige. Dabei ist Carsten genau ihr Typ. Doch um nicht ganz doof da zustehen, pflichtete sie ihm bei: Auch bei ihr hätte es nicht gefunkt – wer’s glaubt! Beide kamen darin überein, dass man ja Freunde bleiben könnte. Trotzdem will Angie am Ball bleiben, denn sie hat die Hoffnung noch nicht ganz aufgegeben. Vielleicht überlegt es Carsten sich ja auch nochmal, wenn Angie mal wieder ihre Reize spielen lässt.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de