Bei der britischen Ausgabe von X-Factor kam es, wie bereits berichtet, zu einem riesigen Skandal, als ein Video von Kandidatin Chloe Mafia (19) – zu der Zeit noch bekannt unter dem Namen Chloe Victoria - beim Koksen auftauchte. Die junge Sängerin wurde daraufhin von der Show ausgeschlossen und kann sich nun wieder voll und ganz auf ihre kleine Tochter Destiny (2) konzentrieren.

Aber kann eine so skandalträchtige junge Frau eine gute Mutter sein? Viele stellen das natürlich jetzt infrage. Chloe kann die Zweifel aber überhaupt nicht verstehen und sagte gegenüber der Sun: „Meine Tochter ist die am besten behütete Person der Welt. Ich bin die beste Mutter überhaupt. Ich kümmer mich darum, dass sie jeden Tag fünfmal Obst und Gemüse isst, manchmal auch mehr.“

Die junge Mutter ist aber, trotz ihrer Überzeugung eine tolle Mutter zu sein, besorgt: „Leute haben gesagt, dass ich meine Tochter verlieren könnte und ich bin wirklich beunruhigt.“ Kein Wunder, denn das Jugendamt hat schon seinen Besuch im Hause „Mafia“ angekündigt. Chloe stört das im Grunde wenig, denn sie ist überzeugt, dass alles zur Zufriedenheit der Behörden sei und selbst einem Drogentest würde sie ohne Zögern zustimmen.

Eigentlich kaum zu glauben, denn der Drogenkonsum ist nicht ihr erster Skandal. Auch der Prostitution wurde sie ja schon bezichtigt. Obwohl sie von der Sun gefilmt wurde, wie sie sich in offensichtlichen Posen Männern anbot, bestreitet sie nun in einem Fernsehinterview vergangenen Sonntag alles vehement: „Ich würde niemals sagen, dass ich eine Nutte bin, nicht für eine Million Pfund, weil ich es nicht bin.“

Ob das wohl der Wahrheit entspricht?


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de