Heute Abend geht der fünfte Bundesvision Song Contest von Stefan Raab (43) an den Start. Neben den großen Acts und Top-Favoriten wie Unheilig, Stanfour und Selig gehen aber selbstverständlich auch einige Newcomer für ihr jeweiliges Bundesland ins Rennen. Drei Geheimtipps des heutigen Abends möchten wir euch jetzt einmal vorstellen.

Promiflash

Für Baden-Württemberg tritt die Indie-Alternative-Rock Band Bakkushan mit ihrem Song „Springwut“ an. Die vier Jungs aus dem Schwabenland, die sich beim Studieren kennen lernten, veröffentlichten im März dieses Jahres ihr Debütalbum. Ihre erste Single „Baby, du siehst gut aus“ war ein riesen Hit. Ob sie auch mit „Springwut“ einen Erfolg landen oder sogar den Sieg beim Buvisoco holen können, werden wir heut Abend sehen.

YouTube / --

Bremen, das kleinste Bundesland Deutschlands, wird vertreten durch die Kleinstadthelden. Die vier „Indie Boys“ - so auch der Name ihres Songs für den Buvisoco - spielten bereits als Support für Silbermond, Revolverheld und Nena. Werden die Bremer Stadtmusikanten auch das Buvisoco-Publikum von sich überzeugen können? Warten wir es ab. Für Sachsen geht die Band mit dem wohl absurdesten Namen ins Rennen: Die Blockflöte des Todes. Dahinter steckt der Singer/Songwriter Matthias Schrei. Seine Lieder strotzen nur so vor Ironie und Albernheit, die schönen Pop-Melodien gehen direkt ins Ohr. Die Blockflöte tritt mit dem Song „alles wird teurer“ an und gilt als heißester Geheimtipps des diesjährigen Bundesvision Song Contest.

YouTube / --

Jetzt seid ihr gefragt! Stimmt für die Newcomer ab, die eurer Meinung nach heute Abend alle anderen vom Platz fegen werden!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de