Er war der eigentliche Held der letzten WM in Südafrika: Kraken-Orakel Paul überraschte – oder besser gesagt faszinierte – nicht nur die deutsche Fußballnation mit seinen richtig prophezeiten Spielergebnissen, sondern wurde weltweit zum gefeierten Star. Vor allem in Spanien galt Paul als DER Glücksbringer schlechthin, schließlich orakelte er sogar den richtigen WM-Sieger. Doch was wurde eigentlich aus dem geselligen Wasserbewohner des Oberhausener Aquariums, nachdem das Fußballspektakel zu Ende ging?

Um es mal vorwegzunehmen: Paul hat trotz seiner geringen Lebenserwartung noch nicht das Zeitliche gesegnet. In Oberhausen ist der Krake immer noch ein Star und kann sich kaum vor neugierigen Besuchern retten, die den Liebling der WM einmal aus nächster Nähe sehen wollen. Wie es auf derwesten.de heißt, reißen sich auch Monate nach dem WM-Aus noch viele Medien um den Oktopus und wollen die Zukunft in verschiedenen Bereichen vorhergesagt bekommen. „Weltweit und übergreifend, politisch und privat, Fußball, die Lottozahlen, das ist überhaupt nicht zu begrenzen“, so Pauls Sprecherin Tanja Munzig.

Mittlerweile gibt es unzählige Fanartikel von Paul sowie Apps und zudem fungiert er jetzt auch noch als offizieller Botschafter der WM-Bewerbung England 2018. Keine Frage, Kraken-Orakel Paul ist neben Eisbär Knut (3) wohl das berühmteste Tier, was Deutschland zu bieten hat. Hoffen wir, dass er auch noch lange seinen Ruhm genießen kann.

facebook


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de