Auf der Filmpremiere von Jackass 3D, die am Montagabend im Berliner Sony Center stattfand, erschienen die Köpfe der verrückten Stunt-Meute Johnny Knoxville (39), Bam Margera (31) und Regisseur Jeff Tremaine (44).

Auch Promiflash war anwesend und erkundigte sich speziell nach Johnnys Gesundheitszustand, denn die unzähligen und gefährlichen Stunts haben Spuren hinterlassen. Wir fragten nach, wie es denn seinem angeblich verletzten „Johnny“ gehen würde. Der Stunt-Star versicherte uns daraufhin, dass sein bestes Stück wieder „repariert“ und obendrein voll funktionsfähig sei.

Während der schmerzhaften Dreharbeiten habe nämlich genau dieses Körperteil am meisten gelitten. Die durchgeknallten Jungs werfen sich auch im dritten Teil des Kinoerfolgs mit Begeisterung Bälle und andere harte Gegenstände in die Weichteile und lachen sich schlapp dabei. Bloß gut, dass Johnnys „kleiner (?) Freund“ nach all den Strapazen nicht schlapp gemacht hat. Immerhin gab es schon vor einigen Jahren einen Penisbruch, den er sich während eines missglückten Motorrad-Backflips zugezogen hatte. Die Verletzung war so schlimm, dass er noch lange Zeit später einen Katheter brauchte.

Gut zu wissen, dass bei Johnny nun wieder alles „fit im Schritt“ ist und er sich trotz der Schmerzen und Verletzungen vorstellen kann, eine weitere Fortsetzung zu drehen.

Johnny Knoxville im Februar 2019
Getty Images
Johnny Knoxville im Februar 2019
Bam Margera im Januar 2013
Getty Images
Bam Margera im Januar 2013


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de