Wie war das noch gleich mit den Bienchen und den Blümchen? Eigentlich müsste das David Beckham (35) doch ganz genau wissen, denkt man da an die Fehltritte mit den etwas leichteren Mädchen. Aber jetzt ging es nicht um Victoria Beckhams (36) Mann, sondern um den ältesten Sohn der beiden. Brooklyn (11) hat nämlich die Schule gewechselt und da sind eben auch Mädchen, die sich anscheinend sehr für ihn interessieren.

Dem amerikanischen Radiosender KIIS-FM erzählte Papa David: „Er hat bemerkt, dass er die Aufmerksamkeit der Mädchen bekommt und mag das, also haben wir das Sex-Gespräch geführt.“ Allerdings habe Mama Victoria den größten Part übernommen. „Ich musste den Raum verlassen, weil Brooklyn mich aus den Augenwinkeln angeschaut und irgendwie ausgelacht hat. Es war eine ernste Unterhaltung und ich musste rausgehen, weil ich es nicht ertragen konnte“, so David. Scheint, als wäre er auf dem Fußballplatz etwas besser aufgehoben.

Gespräche über Dates hingegen fallen gar nicht mehr in seinen Zuständigkeitsbereich. Das wäre Davids Meinung nach eindeutig Frauensache. Dann hoffen wir mal, dass der Kleine auch alles begriffen hat. Nicht, dass da noch böse Überraschungen auf die Beckhams zukommen.

George und Amal Clooney bei den Life Achievement Awards 2018
Getty Images
George und Amal Clooney bei den Life Achievement Awards 2018
Brooklyn, David und Victoria Beckham in London
Getty Images
Brooklyn, David und Victoria Beckham in London
Victoria und David Beckham bei der Hochzeit von Prinz Harry und Herzogin Meghan
Getty Images
Victoria und David Beckham bei der Hochzeit von Prinz Harry und Herzogin Meghan


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de