Sie ist ja bekannt für ihre knappen Bühnenoutfits und auch frisuren-technisch schafft es Rihanna (22) immer in den Fokus der Öffentlichkeit. Aber die Zeiten von „Pon de Replay“ sind vorbei. Zwar will sie weiter sexy bleiben, aber auf einer anderen Ebene: Weniger aggressiv und dafür betont fraulicher.

„Gleichzeit soll es auch einfach sehr kokett sein. Ich mag diese Weiblichkeit“, so die hübsche Sängerin gegenüber der Zeitung USA Today. Mit 17 Jahren, als ihre Karriere gerade begann, wollte sie noch alles ausprobieren – und am besten alles auf einmal. „Eigentlich ziemlich komisch. Ich finde eben immer, ich habe genug gemacht. Aber dann denke ich wieder: 'Was soll der Quatsch, du bist 22!'“, so die Only Girl-Sängerin weiter.

Dieses „Umdefinieren“ ihrer Vorstellung von „sexy“ kam auch durch ihre neuen beruflichen Vorstellungen. So will sie sich nun mehr dem wirtschaftlichen Aspekt ihrer Karriere widmen, was sie mit der Gründung ihrer eigenen Firma Rihanna Entertainment bewies. Sie fühle sich jetzt einfach alt dafür, so die Sängerin weiter.

Und das spiegelt sich eben auch in der Wahl der Outfits und die Art, wie sie auftritt wider. Dann dürfen wir gespannt sein, wie Rihannas neue „sexy Weiblichkeit“ bei ihren Fans ankommt...

Chris Brown und Rihanna bei den Grammy Awards 2013 in Los Angeles
Getty Images
Chris Brown und Rihanna bei den Grammy Awards 2013 in Los Angeles
Chris Brown und Rihanna beim Basketball 2012
Getty Images
Chris Brown und Rihanna beim Basketball 2012
Russell Brand, Taylor Swift und Katy Perry im Januar 2010 in Beverly Hills
Getty Images
Russell Brand, Taylor Swift und Katy Perry im Januar 2010 in Beverly Hills


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de