Gerade war Ina Müller (45) noch beim Wer wird Millionär Prominenten Special und dann talkte sie auch schon wieder in der ARD. Schon bei Günther Jauch (54) packte sie ordentlich aus und berichtete davon, wie Frauen sich belohnen könnten: Alkohol, Schuhe oder natürlich Sex würden da bei ihr ganz hoch im Kurs stehen. Deshalb ist es auch gar nicht verwunderlich, dass sie auch in ihrer Nachtshow in der ARD diesbezüglich nochmal ordentlich vom Stapel ließ.

„Ich will immer nur ficken“, posaunte sie da doch glatt heraus. Was? Ja, genau das sagte sie wirklich, genau genommen, sang sie es. Zusammen mit ihrem Gast, dem Strombergs "Ernie" Schauspieler Bjarne Mädel (42) gab sie so einige gesangliche Einlagen zum Besten und dazu gehörte dann auch der Song „Ich will immer nur ficken“ aus dem Jahre 1997.

Aber Bjarne war nicht ihr einziger Gast, auch Hella von Sinnen (51) kam in „Inas Nacht“ und erzählte Dinge über sich, die man eigentlich lieber nicht hören wollte. Zuhause würde sie ja nur nackt herumlaufen und wenn sie dann mal in ihrem Overall raus geht, trägt sie eine Boxershorts drunter, die sie mit dem Gummizug „unter die Wampe klemmt“, damit sie „nicht aussuppe“. Geständnisse, bei denen man sich lieber die Ohren zuhält.

Erstaunlicherweise wurden diese Dinge nicht mal weggepiept, geschweige denn herausgeschnitten...

Hella von Sinnen und Ina MüllerNDR/Morris Mac Matzen
Hella von Sinnen und Ina Müller
Günther Jauch und Ina MüllerRTL / Stefan Gregorowius
Günther Jauch und Ina Müller
Ina MüllerNDR/Morris Mac Matzen
Ina Müller


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de