Wirklich traurig: Die prominente Hure Molly Luft starb am Mittwoch im Alter von 66 Jahren an den Folgen ihres Krebsleidens. Die füllige Prostituierte machte sich im Laufe ihrer Karriere auch im Fernsehen einen Namen, da sie oft private Einblicke in ihr außergewöhnliches Leben bot.

1975 begann die gebürtige Edda Kurtzer mit der Arbeit als Prostituierte. Bald darauf eröffnete sie ein eigenes Bordell – ihr freizügiges Auftreten, ihr starkes Übergewicht und das auffällige Make-Up waren seit jeher ihr Markenzeichen und machten sie über die Grenzen der Szene hinaus berühmt.

Die sympathische Berlinerin war zwei Mal verheiratet, einmal ging die Ehe in die Brüche, ihr zweiter Mann, mit dem sie 14 Jahre glücklich war, starb im letzten Jahr. Eine schwere Zeit für die inzwischen an Darmkrebs erkrankte Molly – trotz Chemotherapie, bei der sie ihre Haare verlor, betrieb sie ein kleines Bordell in Berlin. Dies gab sie vor wenigen Monaten schließlich auf, um in ein Seniorenheim im Stadtteil Köpenick zu ziehen. Ihre Tochter teilte nun mit, dass sie dort friedlich eingeschlafen sei.

Neben einer eigenen TV-Show im offenen Kanal war Molly Luft übrigens auch im Video „Michi Beck in Hell“ der Fantastischen Vier zu sehen:


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de