Vor kurzem haben wir euch schon erzählt, dass die zwei TV-Sternchen Mimi (21) und Pinar ein neues Projekt starteten. Die zwei Mädels, die vor allem durch diverse ProSieben Dokus bekannt wurden, gibt’s jetzt nämlich als Döner – und zwar in ihrer eigenen Döner Bude in Köln.

Und obwohl die Zwei nicht über's Geld reden wollen und auch nicht verraten, wie viel sie nun an einem Döner verdienen, ergänzen sie sich perfekt. „Ja wir ergänzen uns einfach super, was sie nicht kann, kann ich usw. – sie hat den Kopf, ich hab die Titten!“, erklärte Pinar ihr geschäftliches Potenzial.

Pottschalk vom PromiPranger nahm sich Mimi und Pinar mal an die Brust und wollte von den beiden wissen, wie man denn auf die Idee kommt, eine eigene Döner Bude zu eröffnen. „Also die Idee kam ja dadurch, dass wir irgendwas aufmachen wollten, irgendwas, was unseren Namen trägt und da die Leute ja eh gerne essen tun, kam der Döner ins Spiel“, erzählten die zwei Blondinen. Und prompt stand der eigene Laden, mit eigenem Döner und eigenem Logo.

Hinter der Theke werden sie wohl eher nicht selber stehen, denn „es war eher ein Werbeprojekt von uns Zwei, dass wir auch bekannter werden dadurch.“ Und Pinar setzt noch einen drauf: „Ich glaub, wenn ich hier jeden Tag arbeiten würde, dann würde die Kosmetikerin nicht mehr das Fett aus meinen Poren rausbekommen.“

Wer sich von Mimi und Pinars Döner-Buden-Eröffnung ein genaueres Bild machen möchte, der kann das tun, indem er morgen um 15 Uhr ProSieben einschaltet und das „We are Family“- Spezial schaut.

Mimi und PinarPromipranger.de
Mimi und Pinar
Mimi und PinarPromipranger.de
Mimi und Pinar
Mimi und PinarPromipranger.de
Mimi und Pinar


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de