Vom legendären Youtube-Proll Assi Toni (31), der vor vier Jahren mit Sprüchen wie „Weiber...immer des gleiche..immer dieses rumgefi**e...und rumgemache..“ mehr als 10 Millionen Zuschauer erreichte, hat man länger nichts mehr gehört. Kaum zu glauben, aber wahr – es gibt ihn tatsächlich noch!

Erst im August wurde dem selbsternannten Proll aus Offenbach sogar ein ganzer Beitrag auf Kultursender Arte gewidmet. Assi-Toni, der mit seinem Kult-Video "Voll Assi Toni - die Wahrheit" die Nation spaltete, spricht in der Sendung „Yourope“ über die Entstehung seines ersten Videos, das ihn in ganz Deutschland schlagartig berühmt machte. Halb nackt auf der Couch liegend sinnierte er darin über das weibliche Geschlecht. Sein Werk bezeichnet er schlicht als „Die Wahrheit“ und stößt mit seinen Äußerungen nicht immer auf Begeisterung... „frauenverachtend“, „respektlos“, „asozial“, sind nur einige Reaktionen empörter Mitmenschen, für andere ist er schlichtweg „Kult“.

Er selbst hat natürlich eine äußerst hohe Meinung von sich und verkündet stolz: „Isch glaub isch hab dem Wort Voll-Assi noch so n bisschen Flavour gegeben...also...so in Offenbach...bin isch schon der Reißer...“.Doch Geld verdient hat er mit seinen Kult-Videos nicht wirklich, mittlerweile jobbt er in einem Wettbüro und hängt hauptsächlich mit seinen Jungs ab. Nebenbei versucht er sich aber auch noch als Rapper mit seiner Crew „Kernassi Productions“... im Sommer 2008 erschien seine erste CD „Babam Vol.1“.

YouTube / --
YouTube / --


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de