Was haben Paris Hilton (29), Tiger Woods (35) und Gossip Girl Leighton Meester (24) wohl gemeinsam? Ja, von allen ist vor kürzerer oder längerer Zeit ein Sex-Tape in Umlauf geraten. Dieses hatte dann zwar für eine gewisse Zeit für Aufsehen gesorgt, wirklich geschadet hat es ihnen aber langfristig gesehen wohl nicht. In Europa und Amerika ist es einfach gang und gäbe, dass hin und wieder kleine Filmchen von Stars auftauchen, die eigentlich nicht für die Öffentlichkeit bestimmt sind. Gesetzliche Konsequenzen müssen die Betroffenen allerdings nicht fürchten. Solch ein Glück haben wohl aber auch nur die Stars in der liberalen westlichen Welt, denn in anderen Staaten sieht das ganz anders aus, wie nun ein Promi unlängst zu spüren bekam.

In Indonesien ist Nazril „Ariel“ Irham (29), Sänger der Band Peterpan, ein riesiger, gefeierter Popstar, nur eine Sache überschattet nun sein Promi-Dasein: Ein Sex-Tape. In Indonesien besteht nämlich seit 2008 ein Gesetz gegen Pornografie und gegen eben dies hat der Musiker mit seinen privaten Schmuddel-Filmen nun verstoßen. Zusammen mit seiner Freundin, der Schauspielerin Luna Maya, und der Fernsehmoderatorin Cut Tari soll „Ariel“ sich beim Sex gefilmt haben – natürlich bloß für den privaten Gebrauch. Doch wie das nun mal so ist, wurden ihm die Bänder gestohlen und ins Internet gestellt. Das zumindest behauptet der Popstar.

Dem Gericht waren diese Beteuerungen aber egal, sie verurteilten ihn zu dreieinhalb Jahren Haft und einer Geldstrafe von rund 18.000 Euro, wie die Süddeutsche Zeitung berichtet. Die Begründung: Er hätte nichts gegen die Verbreitung der Videos getan. Ein ganz schön hartes Urteil, was vor allem die Fans schockierte. Nun werden diese nämlich erst einmal ohne ihren Superstar auskommen müssen.

Blake Lively und Ryan Reynolds
Getty Images
Blake Lively und Ryan Reynolds
Tiger Woods in Augusta am 14. April 2019
Getty Images
Tiger Woods in Augusta am 14. April 2019


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de