Nachdem die Berufstänzerin Sarah Lane (27) am Wochenende schwere Anschuldigungen gegenüber Natalie Portman (29) erhob, hatte sich ja schon das Produktionsstudio Fox Searchlight zu den gemeinen Vorwürfen geäußert. Nun nimmt auch Natalies Filmpartnerin aus Black Swan, Mila Kunis (27), Stellung zu den Behauptungen. Kann sie nun endlich alles aufklären?

Obwohl sie selbst nicht für einen Oscar nominiert war, stärkt Mila ihrer Kollegin nun den Rücken. „Natalie hat sich für die Tanzszenen den Arsch aufgerissen“, sagte sie laut Popeater. „Es ist sehr unglücklich gelaufen, dass diese Sache jetzt alle Aufmerksamkeit auf sich zieht und die Leistungen, die Natalie gebracht hat und den Erfolg, der ihr dadurch wirklich zusteht, in den Schatten stellt.“

Um die Anschuldigungen nun endgültig zu entkräftigen, verrät Mila sogar noch einige Details vom Drehablauf am Set. „[Lane] wurde ja nicht für alle Szenen benötigt. Sie war mehr eine Art Sicherheitsnetz. Wenn Nat zu irgendetwas nicht im Stande gewesen wäre, hätte man so ein Sicherheitsnetz gehabt. Genau dasselbe gab es auch bei mir – Ich hatte auch ein Double aus Sicherheitsgründen. Wir alle hatten eins. Und niemand hat das je abgestritten.“ Natalie kann sich wirklich glücklich schätzen, so eine Crew im Rücken zu haben, denn selbst hat sie sich zu den Vorwürfen immer noch nicht geäußert.

Ashton Kutcher und Mila Kunis
Getty Images
Ashton Kutcher und Mila Kunis
Die Crew von "Big Little Lies"
Getty Images
Die Crew von "Big Little Lies"
Ashton Kutcher und Demi Moore
Getty Images
Ashton Kutcher und Demi Moore


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de