Es geht auf die Bahamas! Wer wäre jetzt nicht gern eine der Kandidatinnen bei Germany's next Topmodel? An einem traumhaften Strand, unter schattenspendenden Palmen, an einem glasklaren Meer, bei angenehm warmen Temperaturen dürfen sich die Mädchen mal so richtig die Sonne auf den Pelz scheinen lassen.

„Wir sind im Paradies“, schwärmt auch Blondine Aleksandra (21) und freut sich schon auf das nächste Shooting. Denn es geht unter Wasser. Die letzten sieben Mädchen bekommen wunderschöne Flatterkleider und dürfen damit supersexy Wassernixen vor der Kamera des tauchfesten Fotografen Paul Mockler spielen. Doch das ist dann doch nicht so idyllisch und vor allem einfach, wie es meist aussieht.

Denn die Kleider der Mädchen bestehen jeweils insgesamt aus 15 Metern Stoff, die, wenn sie einmal nass sind, ziemlich schwer werden können. Jana (20) muss damit kämpfen, dass sich das Kleid immer wieder um ihre Beine wickelt und sie dadurch kaum tauchen kann: „Das war das schwerste Shooting, das ich gemacht habe.“

Auch Amelie (16) kämpft immer wieder mit ihrem klatschnassen Kleid und schnappt immer wieder schnell nach Luft. Das süße Nesthäkchen hat Schwierigkeiten mit tiefem Wasser, weil sie ihre Beine nicht sieht. Bei uns bekommt ihr natürlich auch schon einen kleinen Vorgeschmack. Seht hier schon die ersten Szenen aus Amelies schwierigem Shooting in unserem exklusiven Vorschau-Clip:

video-topmodel-amelie-unter-wasser

Die nächste Folge von "Germany's next Topmodel - by Heidi Klum" gibt
es am Donnerstag um 20:15 Uhr auf ProSieben. Weitere Infos gibt es im
Special bei ProSieben.de.

Toni im GNTM-Finale 2018
Florian Ebener/Getty Images
Toni im GNTM-Finale 2018
Tom Kaulitz beim GNTM-Finale 2018 in Düsseldorf
Florian Ebener/Getty Images
Tom Kaulitz beim GNTM-Finale 2018 in Düsseldorf
Julianna, Heidi Klum und Toni im GNTM-Finale
Florian Ebener/Getty Images
Julianna, Heidi Klum und Toni im GNTM-Finale


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de