Sie war eine der skandalträchtigsten Damen in Deutschland: Reyhan Şahin alias Lady Bitch Ray (30). Die türkische Rapperin und Showmasterin schockte schon Promis wie Oliver Pocher (33), Harald Schmidt (53) oder auch Sandra Maischberger (44), in deren Sendung sie 2007 stolze 75 sexuelle Begriffe und 16-mal das Wort „ficken“ benutzte.

2008 ging es dann allerdings bergab. Lady Bitch Ray bekam Depressionen und war wie gelähmt. Sie musste in die Psychiatrie und spielte mit Selbstmordgedanken. Daraufhin nahm sie sich eine ausgiebige Auszeit und Abstand von der Öffentlichkeit, arbeitete an ihrer Doktorarbeit, anstatt Rapperkollegen zu dissen und mit vulgären Ausdrücken um sich zu schmeißen.

Nun ist Lady Bitch Ray allerdings zurück. Bei Markus Lanz (42) gab sie gestern ihr TV-Comeback, zeigte sich gewohnt frech, aber etwas zurückhaltender. „Damals habe ich 75-mal ,ficken‘ gesagt, heute sag ich's nur dreimal und denk mir den Rest“, gibt die Skandal-Dame zu. Dafür sei nun aber auch die Doktorarbeit fertig. Rayhan hat Linguistik und Germanistik an der Uni Bremen studiert und dort ihren Magisterabschluss gemacht. Die Promotion gäbe ihr nun endlich wieder ein Erfolgsgefühl. Der Bild gegenüber gab sie an, dass sie bezüglich ihrer Depressionen noch lange nicht über den Berg sei und täglich Antidepressiva nehme, um die Trauer zu bekämpfen.

Ob Lady Bitch Ray wieder mit einem eigenen Format wie ihrer Internet-Sendung „Große Fische, kleine Fische“ (2000-2006) zurückkehren wird, bleibt abzuwarten. Das Wichtigste ist erst einmal ohne Frage, dass sie ihre Depressionen weiter im Griff hat.

Lady Bitch RayActionPress
Lady Bitch Ray
Lady Bitch RayWENN
Lady Bitch Ray
Lady Bitch RayWENN
Lady Bitch Ray


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de