Marilyn Monroe († 36) ist bis heute eine der berühmtesten Hollywood-Diven der Welt. Sie galt schon immer als eine glamouröse Lady mit viel Sexappeal, die es beherrschte die Herren um den Finger zu wickeln. Sie spielte gerne mit ihren weiblichen Reizen und zeigte sogar im Playboy, was sie zu bieten hatte. Sie scheute sich demnach nie vor ihrem Status als Sex-Symbol, doch nun soll ein Video aufgetaucht sein, welches mehr zeigen soll, als die Hollywood-Diva zu ihren Lebzeiten sonst so von sich preisgab.

Laut dem Bericht der Website huffingtonpost.com soll der spanische Fan Mikel Barsa, der seit Jahren alles, was mit Marilyn zu tun hat, sammelt, behauptet haben, er habe einen sechsminütigen Film, der Marilyn Monroe beim Sex zeigen soll. Und als wäre das noch nicht skandalträchtig genug, so soll der Film vor ihrer Karriere als Marilyn gedreht worden sein und die Schauspielerin soll bei den Aufnahmen dieses Films noch minderjährig gewesen sein. Schon einmal gab es Gerüchte über einen solchen Film, der Marilyn mit dem damaligen amerikanischen Präsidenten John F.Kennedy († 46) zeigen sollte, doch dieses Gerücht wurde nie vollständig aufgeklärt.

Der Monroe-Experte Scott Fortner meinte zu dem Film nur, dass er nicht glaube, dass dies Marilyn sei. Er erklärte dies so: „Das ist nicht Marilyn. Weder das Kinn noch die Lippen oder auch die Zähne sind die von Marilyn. Marylin war eine kleine und sehr zierliche Person und sah nicht so aus, wie die Frau in dem Video. Ich weiß dies so genau, da ich Kleider von ihr besitze.“ Doch Barsa hält trotzdem an seiner Meinung fest. Als Erklärung, warum viele der Marilyn-Fans nicht wahrhaben wollen, dass dies tatsächlich ihre geliebte Schauspielerin ist, sagte er: „Die Menschen haben romantische Vorstellungen von dem Hollywood-Star Monroe und wollen nicht wahrhaben, dass ihr verehrter Star so etwas getan haben soll.“ Zu den Vorwürfen von Scott Fortners, das wäre rein optisch nicht Marilyn, erklärte Barsa weiterhin: „Der Film zeigt Marilyn, bevor sie ein Star wurde. Zu dieser Zeit hatte sie noch etwas mehr Gewicht und malte sich noch keinen Schönheitsfleck auf ihre Wange.“ Den Beweis soll man angeblich laut Barsa in einem ihrer ersten Filme „Love Happy“ im Jahr 1949 sehen können. Dort würde sie genau so aussehen, wie in ihrem angeblichen Sex-Film.

Man weiß nun wirklich nicht, wem man glauben soll. Beide Herren nennen sich selbst Monroe-Experten oder auch Sammler. Ob es die schöne Schauspielerin auf dem Video ist, oder nicht, lässt sich nur noch schwer überprüfen, schließlich kann sie sich leider nicht mehr selbst zu Wort melden. Vielleicht sollte sie jeder so in Erinnerung behalten, wie er es möchte.

Marilyn Monroe 1954 in Palm Springs, Kalifornien
Getty Images
Marilyn Monroe 1954 in Palm Springs, Kalifornien


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de