Für den 26. September 2011 ist das Album-Release für Björks (45) Multimediapaket aus Apps, Live-Shows, Installationen, speziellen Instrumenten und vielen anderen Spielereien geplant.

Auf ihrer Webseite erklärt die Sängerin über mehrere eingespielte Monologe, die gezielt aufgerufen werden können: „Bei „Biophilia“ handelt es sich um ein interdisziplinäres Forschungsprojekt, das sich mit dem Universum und seinen physikalischen Kräften beschäftigt. Vor allem jene, die den Knotenpunkt von Musik, Natur und Technik bilden, inspirierten mich. Wo sich die sichtbare Natur vor uns versteckt und nur noch Geräusche verursacht, entsteht durch den Menschen und sein Eingreifen Musik. Ebenso kann der Mensch den Sound dann wieder sichtbar machen. Ich habe sehr sehr lange recherchiert und viele Bücher gelesen, um herauszufinden, wo genau diese Punkte überall liegen. Erst danach habe ich angefangen Songs zu schreiben. Bereits als Kind habe ich davon geträumt,die Musikwissenschaft weniger akademisch, sondern anschaulicher und impulsiver anzugehen."

Björk wünscht sich, Sound zu berühren, mit ihm zu spielen, von ihm zu lernen und kreativ damit arbeiten zu können. Damit dies auch für all ihre Fans funktioniert, empfiehlt sie laut mne.de, die ursprünglich nur gemeinsam mit Megakonzern Apple entwickelten „Biophilia“-Apps, zu hacken. Sie verrät dem Internetdienst: „Ich sollte das womöglich nicht sagen, aber ich vertraue darauf, dass sich die Hacker da draußen nicht zurückhalten... Deshalb sind auch wir beim Entwickeln der Programme sicher gegangen, dass man sie auf andere Systeme übertragen kann." Alles für die Wissenschaft!

BjörkCarsten Windhorst/WENN.com
Björk
BjörkAndres Otero/WENN.com
Björk
BjörkRui M Leal
Björk


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de