Das schrille Duo Mimi (22) und Pinar ist sicher den meisten von euch seit Reality-Dokus wie die „Teenie-WG“, Schönheits-OPs vor laufender Kamera oder der Eröffnung einer Döner-Bude ein Begriff. In letzter Zeit schien es - bis auf Pinars Video-Dreh mit den Ludolfs - nun ruhiger um die beiden geworden zu sein, doch das stimmt bei Weitem nicht. Mimi und Pinar schmieden nämlich schon jetzt Pläne, im nächsten Jahr das Big Brother-Haus aufmischen zu wollen. Besonders Mimi, die eigentlich Miriam Kedzia heißt, legt sich sehr ins Zeug, um in den Container zu kommen und hat zu diesem Zweck sogar die Facebook-Gruppe „Mimi Big Brother 2012“ ins Leben gerufen.

Im Promiflash-Interview erklärte das Energiebündel, dass sie schon in der vergangenen Staffel gemeinsam mit Pinar einziehen wollte, was allerdings aus privaten Gründen nicht geklappt hätte. Nun will sie einen erneuten Versuch starten, um bald ein Teil der bekannten TV-WG zu werden. Ihre Gründe für diese Entscheidung sind, dass sie die Bewohner bewundert, denn sie selbst ist „ein Mensch, der nicht damit zurechtkommt, auf Dauer keine Privatsphäre zu haben. Ich will unbedingt mal wissen, wie weit ich eigentlich gehen kann mit meinen Grenzen. Das wäre schon hart für mich, aber da will ich unbedingt mal durch. Ich muss diese Erfahrung machen.“ Sie selbst ist außerdem ein großer Fan des umstrittenen TV-Formats und hat sogar alle Staffeln verfolgt.

Mimi hätte auch keine Probleme damit, sich beim Duschen filmen zu lassen - allerdings nur im Bikini! Sich nackt im Big Brother-Haus zu zeigen, ist für sie ausgeschlossen! Schwer wäre es für Mimi aber auf ihr geliebtes Fast Food zu verzichten. Aus diesem Grund kommt auch ein Format wie das Dschungelcamp für sie nicht infrage, denn sie ist nicht jemand, der „knallhart in eklige Sachen reinbeißen kann. Ich würde da zusammenbrechen“, gab sie ehrlich zu. Beim großen Bruder sieht das ja mit der Versorgung anders aus, denn da könnte sie „für den Big Mac ja auch eine Aufgabe meistern. Ich würde alles dafür tun“, erklärte sie kämpferisch.

Wir würden uns freuen, die quirlige Mimi im nächsten Jahr im TV-Container begrüßen zu können, schließlich würde sie mit ihrer lockeren und unzensierten Art sicher für ordentlich Wirbel im Haus sorgen. Auch ihre Einstellung zu der Show überzeugt auf ganzer Linie: „Ich wär' jemand, ich würde von vornherein mein wahres Ich zeigen. Ich bin ja so offen und direkt. Bei manchen kommt das positiv und bei manchen negativ an. Aber damit lebe ich ganz gut."

MimiPrivat
Mimi
MimiPrivat
Mimi
Mimi und PinarScreenshot prosieben.de
Mimi und Pinar


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de