Wie die The Black Pony-Jungs im Promiflash-Interview vor einigen Tagen bereits berichteten, hält sich Schlagzeuger Ryan Belitsky (18) zurzeit bei seinen Eltern in Kanada auf. Es ginge ihm nicht sonderlich gut und auch in der Familie gäbe es Probleme, erzählte Bandkollege Kevin (19), konnte aber keine weiteren Auskünfte geben.

Viele TBP-Fans befürchteten das Schlimmste, nachdem Ryan sang- und klanglos aus Berlin, dem derzeitigen Wohnort der Band, verschwunden und zurück nach Kanada gereist war. Die Bravo veröffentlichte nun beruhigendes Fotomaterial. Ryan liegt weder im Krankenhaus, noch wird er wegen eines Burnouts oder Ähnlichem in einer anderen Einrichtung behandelt. Die Fotografen konnten den 18-Jährigen kurz in der Garage des heimischen Elternhauses ablichten. Es scheint, als ruhe er sich im Schoß der Familie vom plötzlichen Karriereschub aus. Traurige Wahrheit und wohl auch der wahre Grund für Ryans abrupte Rückkehr in die Heimat: Laut der Jugendzeitschrift soll das 256 Quadratmeter große Haus der Familie schon bald für rund 340.000 Euro verkauft werden. Haben die Belitskys Geldsorgen? Gibt es innerhalb der Familie Entwicklungen, die den Verkauf des Hauses erzwingen, oder plant man schlicht und ergreifend einen Umzug?

Fast jeder kennt die alltäglichen Sorgen innerhalb der Verwandtschaft. Sollte es dort wirklich Schwierigkeiten geben, ist Ryans Rückkehr in den Kreis seiner Liebsten und den Rückzug aus dem Rampenlicht nur nachvollziehbar. Es bleibt zu hoffen, dass er seine Familie angemessen unterstützen kann und es ihm selbst schnell wieder besser geht. Offiziell gilt der junge Schlagzeuger als krankgeschrieben und wird vom 29-jährigen Ex-„Natural“-Drummer Michael Johnson vertreten.

The Black PonyPromiflash
The Black Pony
WENN
The Black PonyPromiflash
The Black Pony


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de