Es war zwar nicht von langer Dauer, aber für immerhin zwei Stunden durften sich die Bewohner im Dschungelcamp über wärmende und trocknende Sonnenstrahlen freuen, bevor der Regenwald seinem Namen wieder alle Ehre machte. Und wenn sich die Sonne schonmal hinter den Wolken hervorbequemt, dann hält auch die Nippel von Micaela Schäfer (28) nichts mehr im Textil-Exil.

Wobei, um ganz ehrlich zu sein, das Wetter darauf sonst eher weniger Einfluss hat. Oben ohne gesellte sie sich dann zu Rocco Stark (25) auf die Liege, der auch gleich ein fröhliches „Hallo ihr beiden“ von sich gab. In dieser Position wurden unter den Brüsten Streifen sichtbar. Sonja Zietlow (43) und Dirk Bach (50) konnten ihre spitzen Zungen natürlich nicht im Zaum halten und so witzelten sie: „Also wenn man die Narben von Micaela sieht, dann hätte man ihr sagen sollen, dass 'Doktor' in Polen ein ganz normaler Vorname ist.“ Auch mit gefülltem Schnitzel, Cordon Bleu genannt, wurde der Silikonvorbau verglichen.

Doch was sagt eigentlich ein Experte zum operierten Busen. „Die Narben sind etwas zu lang und relativ grob, soweit auf dem Foto beurteilbar. Das kann an grobem und nicht sorgfältigem Nähen liegen, kommt aber bei schlechter Narbenbildung auch so vor“, erklärt Schönheits-Chirurg Dr. Mark A. Wolter gegenüber Promiflash. Ansonsten fällt sein Urteil über die Markenzeichen der rassigen Dunkelhaarigen positiv aus: „So sieht es zwar etwas fakig, aber gut aus, wahrscheinlich genau, wie gewünscht.“ Dass auch Micaela mit dem Endergebnis mehr als zufrieden ist, kann sich wohl mittlerweile jeder TV-Zuschauer denken, denn sonst würde sie ihre Dschungelmelonen nicht bei jeder Gelegenheit entblößen.

Alle Infos zu „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ im Special bei RTL.de.

RTL
Rocco Stark und Micaela SchäferRTL
Rocco Stark und Micaela Schäfer
RTL


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de