Vor zwei Tagen war es wieder soweit, zwei Bewohner des Dschungelcamps wurden in den gefürchteten Dschungel-Imbiss eingeladen und mussten sich der vielleicht ekelhaftesten Camp-Prüfung stellen. Neben Schweinevagina, Mäuseschwänzen und Kakerlaken, wurden die Teilnehmerinnen Radost Bokel (36) und Kim Debkowski (19) auch an den „Hotdog“ Hirschpenis und ein „Strammer Max“ in Form eines fermentierten Enteneis herangeführt. Das verdorbene Ei wurde von Radost verschmäht. Die mutige Kim verspeiste aber das Glied des Geweihträgers, ohne zu murren.

Eine Frau, die im vergangenen Jahr ebenfalls das zweifelhafte Vergnügen hatte, ist Schauspielerin und Moderatorin Katy Karrenbauer (49). Die 49-Jährige erreichte beim Dschungelcamp 2011 nach Peer Kusmagk (36) und vor Thomas Rupprath (34) den zweiten Platz und erspielte in ihrer letzten Prüfung für jeden Finalisten ein Hauptgericht. Es galt eine europäische Speise für das australische Ekel-Pendant auszuschlagen und Letzteres zu verspeisen. Katy schlug sich wacker. Doch wie schmeckt eigentlich so ein Hirschpenis? Promiflash hat einmal bei ihr nachgefragt: „Hirschpenis gekocht schmeckt irgendwie einfach nur nach Fleisch und ist unglaublich zäh, weil, wie man ja auch bei Kim gesehen hat, eine Sehne durch den Penis geht. Mir war leider noch so schlecht von dem gegorenen Ei, dass ich viel mehr dazu nicht sagen kann.“ Genau, denn Katy hatte sich tatsächlich an die Ekel-Eier gewagt und weiß: „Dass Radost auf das gegorene Ei verzichtet hat war sehr klug, denn danach geht eigentlich fast gar nichts mehr. Ich hatte jedoch mit einem Mal so etwas wie einen 'Tunnelblick' und wollte keinesfalls aufgeben. Darum habe ich auch beinahe den Tomatensaft anstelle des Kamelblutes getrunken. Gott sei Dank ist mir das noch aufgefallen. Alles in allem muss man aber sagen, dass es viel besser ist, diese Prüfungen zu zweit zu machen. Sich gegenseitig zu ermuntern hilft sehr.“ Der gestrige Tagessieger ist durch und durch „das Zauberwesen“ Kim: „Ich habe aber gestern den Hut vor Kim gezogen, die wirklich fast alles ausprobiert hat, um Sterne zu holen.“

Ex-Dschungelkandidat Nico Schwanz (34), der anfangs noch an Kims Urwald-Qualitäten gezweifelt hatte, zeigte sich im Promiflash-Interview sehr überrascht: „Super, super haben die das gemacht. Kim und Radost haben mich komplett überrascht, dass die das soweit durchgezogen haben. Auch wenn sie nur vier Sterne geholt haben. So was ist echt schwierig zu essen und es war auch eine Riesen-Portion,“ lobte das Model und war auch zu Scherzen aufgelegt: „Ich fand es nicht schlecht, wie die kleine Kim einen 'Schwanz' gegessen hat!“ Kim Gloss, die Dschungel-Amazone mit Biss? Wir sind gespannt auf ihre letzten Tage im regennassen Outback!

Alle Infos zu "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" im Special bei RTL.de.

Waldbrände in Australien im Januar 2020
Getty Images
Waldbrände in Australien im Januar 2020
Waldbrand in Australien im Januar 2020
Getty Images
Waldbrand in Australien im Januar 2020
Waldbrände in Australien im Januar 2020
Getty Images
Waldbrände in Australien im Januar 2020
Waldbrand in Nowra (Australien)
Getty Images
Waldbrand in Nowra (Australien)
Katy Karrenbauer beim deutschen Filmpreis Lola 2017
Getty Images
Katy Karrenbauer beim deutschen Filmpreis Lola 2017
Johannes Haller und Yeliz Koc
Getty Images
Johannes Haller und Yeliz Koc


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de