Wie der Titel der Sendung verrät, steht bei Let's Dance selbstverständlich das Tanzen im Mittelpunkt, doch um bei der Jury zu punkten und dafür zu sorgen, dass der ein oder andere Patzer verziehen wird, kann ein heißes Outfit nicht schaden. Das weiß auch Rebecca Mir (20), die sich vorab viele Gedanken um ihr Styling gemacht hat. Dass ein Kleid lediglich sexy ist, genügt nämlich nicht.

Um eine kesse Sohle aufs Parkett legen zu können, muss es auch funktional und praktisch sein. Deshalb holt sie sich den fachlichen Rat ihres Partners Massimo Sinató (31) ein. „Er hat nen guten Geschmack, er weiß, was angesagt ist und was man machen muss, weil er ist ja Tänzer und kennt sich da aus. Ich kann zwar sagen, welche Kleider ich schön finde, aber er weiß, welche Länge es haben muss oder wie es geschnitten sein muss, damit es beim Tanzen gut aussieht“, verriet sie im Promiflash-Interview. Sie vertraue ihm da voll und ganz. Für die erste Show setzte das Model auf ein Mini-Dress. Obwohl sie sich um ihre Figur absolut keine Sorgen machen muss, hatte sie Angst, dass der pinkfarbene Glitzertraum unter Umständen etwas zu knapp ausgefallen sein könnte, wie sie uns gestand: „Ich muss sagen, das Kleid ist sehr sehr ungewohnt für mich. Wenn ich bei Shootings knappe Sachen anhatte, war das so, dass man eine Pose macht und ändert sie und man weiß immer, da verrutscht nichts oder es wird wieder gerichtet.“

Bei voller Action auf der Tanzfläche kann ihr allerdings kein Stylist spontan zu Hilfe eilen. „Ich hab mir Gedanken gemacht: ‘Um Gottes Willen, das kleine Gummiband hier hinten darf bitte nicht reißen‘, weil dann würde ich einfach mal komplett nackt dastehen.“ Die dunkelhaarige Schönheit hat sich deshalb den ganzen Abend über ihren hübschen Kopf zerbrochen, ob auch wirklich alles sitzt. „Ich glaube, ich brauche noch etwas Zeit, um mich an diese Kleider zu gewöhnen – wenn ich denn die Zeit dazu bekomme“, so das Bewegungstalent gegenüber Promiflash. Ihrer Leistung nach zu urteilen, dürften die Chancen dafür relativ gut stehen.

Rebecca Mir und Massimo Sinató bei "Let's Dance" 2012
Getty Images
Rebecca Mir und Massimo Sinató bei "Let's Dance" 2012
Jorge Gonzalez, Motsi Mabuse und Joachim Llambi bei "Let's Dance"
Getty Images
Jorge Gonzalez, Motsi Mabuse und Joachim Llambi bei "Let's Dance"
Ingolf Lück und Ekaterina Leonova im "Let's Dance"-Finale 2018
Getty Images
Ingolf Lück und Ekaterina Leonova im "Let's Dance"-Finale 2018


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de