Beim Echo 2012 lieferten sich die derzeit erfolgreichsten Stars der Musikbranche ein Kopf-an-Kopf-Rennen im Kampf um die begehrten Trophäen. Wer mit Chartstürmern wie Rammstein, Revolverheld oder Tim Bendzko (26) gemeinsam nominiert ist, der sollte sich über die immense Konkurrenz bewusst sein. Dementsprechend niedrig waren auch die Erwartungen von Jupiter Jones vor der Verleihung. „Es ist wahnsinnig schwer, da eine Prognose abzugeben. Innerlich hofft man vielleicht, aber wirklich realistisch gesehen, wird es schon schwer“, so die bescheidene Band gegenüber Promiflash.

Obwohl sie gleich zwei Mal auf der Liste der möglichen Abräumer standen, rechneten sie sich keine allzu großen Chancen aus. „Unsere Chance liegt bei 0,1 Prozent“, spekulierten die sympathischen Künstler. Doch dann wurden sie eines Besseren belehrt und sicherten sich den 'Radio-Echo', den Preis, der ihnen ganz besonders am Herzen lag, da er nicht von einer Jury oder Verkaufszahlen, sondern von den Fans bestimmt wird. Ihre Freude darüber sah man ihnen dann auch deutlich bei der Dankesrede an. Frontmann Nicholas Müller war so aus dem Häuschen, dass nicht nur seine sonst so starke Stimme sondern auch seine Hände zitterten. Wir gratulieren den Jungs herzlich zu ihrem verdienten Sieg!

Jupiter JonesBVMI / Markus Nass
Jupiter Jones
Jupiter JonesSony Music /Jupiter Jones/ Ben Wolf
Jupiter Jones
Jupiter JonesSony Music /Jupiter Jones/ Ben Wolf
Jupiter Jones


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de