Ab dem 24. Mai retten die Men in Black endlich wieder unsere Welt vor Aliens, die sich nicht an die Regeln halten wollen. Das Besondere dieses Mal: Agent J (Will Smith, 43) muss in die Vergangenheit reisen, um seinen Kollegen und Freund Agent K (Tommy Lee Jones, 65) zu retten. Hört sich ja wieder nach reichlich interessantem Stoff an und auch der Trailer lässt schon viel Gutes ahnen.

Doch was wäre ein Film ohne die passende Musik? Der richtige Soundtrack weckt schließlich häufig erst die Emotionen der Zuschauer. Der Titelsong zu „Men in Black 3“ wird nicht wie in den beiden Vorgängern von Hauptdarsteller Will Smith performt, sondern von Rapper Pitbull (31). Dieser steuert den Filmsong „Back in Time“ bei und ist sehr stolz darauf, an dem großen Filmprojekt beteiligt zu sein, wie aceshowbiz.com berichtet. „Es ist eine unglaubliche Ehre, Teil solch einer wunderbaren Filmreihe wie 'Men in Black' zu sein und ich habe soviel Respekt für Will Smith, besonders, da wir einen ähnlichen Hintergrund haben“, erklärte Pitbull und fügte noch hinzu: „Wir wollten die Musik modern halten, deshalb haben wir den Slogan des Films benutzt und in den Song eingebaut: 'Um die Zukunft zu verstehen, muss man in der Zeit zurückgehen.'“

Die Umsetzung dieses Mottos im Lied „Back in Time“ sieht dann so aus, dass neben Pitbulls Rap-Gesang vor allem ein Remix des bekannten Tracks „Love is Strange“ von Mickey und Sylvia zu hören ist, der durch den Tanzfilm Dirty Dancing weltberühmt wurde. Ob Pitbulls Song gefällt, ist wohl Geschmacksache, aber er klingt zumindest nicht wie jedes andere Lied und hat deshalb einen hohen Wiedererkennungswert.

Johnny Louis/WENN.com
© 2012 Sony Pictures Releasing GmbH
Johnny Louis/WENN.com


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de