Na das kann ja interessant werden, denn nun kommen die Lego-Bauklötze und ihre Figuren auf die Leinwand und das auch noch in 3D. Eigentlich stammt Lego aus Dänemark und zählt zu den Spielzeugklassikern. Seit 1932 kann man die kleinen, bunten Bauklötze zusammenstecken und daraus alles mögliche bauen. Der Name setzt sich übrigens aus dem dänischen Wort „Leg Godt“ zusammen, was soviel wie „spiel gut“ heißt.

Nun bestätigte Warner Bros. laut dem Onlinemagazin Collider, dass der 3D-Film am 28. Februar 2014 in den Kinos erscheinen soll. Als Regisseure haben sich „21 Jump Street“ und „Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen“ Regisseure Phil Lord (35) und Christopher Miller (36) verpflichtet. Die beiden beschrieben das Projekt als „turbogeladene Stop-Motion. In etwa so, als hätte Michael Bay (47), Henry Selick entführt, um einen Film für ihn zu machen.“ Das Skript stammt aus der Feder von Dan Hageman und Kevin Hageman. So sollen in der Geschichte auch bekannte Lego-Figuren auftauchen. Sherlock Holmes-Produzent Dan Lin wird auch hier als Produzent mitwirken.

Doch nicht nur die Figuren sind original aus Lego, sondern auch Wasser, Explosionen und Wolken werden in Form von animierten Lego-Steinen realisiert. Man kann also wirklich gespannt sein, was sich die Macher bei dem Projekt alles ausdenken, denn Kreativ sind diese schon seit langem.

WENN
BatmanWENN.com
Batman
WENN


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de