Heute können Fans von Haudegen die neue Single „Ich war nie bei dir“ endlich auch kaufen, nachdem vor einigen Wochen bereits das heiße Video veröffentlicht worden ist. Der Song ist wohl eines der gefühlvollsten Stücke auf dem ganzen Album und zeigt die beiden Ostberliner von ihrer ganz sanften Seite. Die Deutschrocker können ihre Gefühle nämlich auch in ganz zarte und zugleich direkte Worte verpacken.

Doch wie beschreiben Haudegen ihre gefühlvolle Ballade selbst? Wir haben Hagen Stoll (37) im exklusiven Promiflash-Interview dazu befragt: „Wir beschreiben diese Ballade kurz und knapp als bestes Beispiel, wie Emotionen in Form von Musik hörbar sein können. Diese Ballade ist ein Ausdruck und entstand aus persönlichen Erfahrungen. Sie bedeutet uns sehr viel.“

Der dazu entstandene Clip zeigt ein Pärchen, das sich in Tagträumen verloren ganz nahe kommt. Anstößig findet Hagen das Gezeigte jedoch nicht: „Wir finden schon, dass der Clip durchaus jugendfrei ist. Es ist ein Kurzfilm, in dem Mann oder Frau ein paar Minuten in den Kopf zweier Menschen schauen kann. Ob jung oder alt. Jeder kennt dieses Gefühl oder besser gesagt, jeder sollte es kennen lernen. Wir wollten die bildliche Darstellung dieses Gefühls transportieren.“

HaudegenErik Weiss
Haudegen
HaudegenErik Weiss
Haudegen
HaudegenWENN
Haudegen


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de