Und nun ist es endgültig. Die Kult-Serie CSI: Miami wird für immer abgesetzt und verschwindet somit erst einmal aus der TV-Landschaft. Somit wird es keine neuen Folgen geben, in welcher Horatio Caine, gespielt von David Caruso (56), seine Sonnenbrille an die gefühlte hundert Mal auf- und absetzten kann. Bereits im letzten Jahr standen die Chancen für eine Verlängerung der Serie nicht besonders gut.

In Amerika lief bereits am 8. April das Finale der zehnten Staffel und Fans hofften bis jetzt, dass es vielleicht noch eine Abschlussstaffel geben würde, doch der amerikanische Sender CBS nahm ihnen die Hoffnung, wie TV Guide verkündet. Somit war das Finale also auch gleichzeitig das gesamte Serien-Ende. Hingegen räumte man dem CSI-Format aus New York eine weitere Staffel ein. Ganz schwer zu schlucken hat nun allerdings der deutsche Sender RTL. Es ist noch nicht sehr lange her, dass die Krimi-Serie in Verbindung mit Dr. House und Monk am Dienstagabend ein absoluter Erfolgsgarant war. Doch schon seit geraumer Zeit interessieren sich die Zuschauer nicht mehr so sehr für das Format, allerdings erzielte man immer noch solide Quoten. Allerdings gibt es noch 19 Folgen, die RTL den deutschen Zuschauern präsentieren kann, denn der amerikanischen Ausstrahlung hängt man ein Jahr hinterher.

Nun sucht RTL natürlich schon Ersatz und vielleicht greifen sie dann verstärkt auf deutsche Serien wie Alarm für Cobra 11 oder ähnliche zurück. Fans sollten also die letzten Folgen von „CSI: Miami“ noch einmal genießen.

(c) RTL
(c) RTL
(c) RTL


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de