Seit dem 9. Mai wird der Schauspieler Nick Stahl (32) vermisst, der in „Terminator 3 – Rebellion der Maschinen“ den erwachsenen John Connor verkörperte und nicht zuletzt mit seiner gruseligen Darstellung des stark entstellten Yellow Bastard, Roark Jr., in „Sin City“ überzeugte.

Wie TMZ berichtet, meldete seine Ehefrau Rose den 32-Jährigen am Montag auf dem Revier des L.A.P.D. als vermisst. Wie Zeugen berichten, soll der einfache Familienvater kürzlich in der berühmt-berüchtigten Skid Row Area von Los Angeles gesichtet worden sein , die eine der höchsten Obdachlosen- und Armendichten der USA vorweist und dringend staatlicher Unterstützung bedarf. In dieser problematischen Umgebung soll der Schauspieler sich möglicherweise in Schwierigkeiten gebracht haben.

Erst im Februar soll Stahls Ehefrau vor Gericht Dokumente eingereicht haben, die ernsthafte Mutmaßungen über ein Drogenproblem ihres Mannes zum Ausdruck brachten. Quellen berichten nun, dass seine Frau die große Sorge habe, Drogen könnten die Ursache für sein spurloses Verschwinden sein. Die Pressesprecher Stahls gaben bislang keine Auskunft. Wir halten euch auf dem Laufenden und hoffen, dass der Schauspieler gesund zu seiner Familie zurückkehrt.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de