Die 80er sind zurück und mit ihnen eine der wichtigsten Vertreter der sogenannten „New Wave“: Ultravox. Nach 28 Jahren melden sie sich erstmals mit einem neuen Album in Originalbesetzung zurück. Promiflash traf Frontmann Midge Ure (58) zum Interview und wollte wissen, wie die Reunion überhaupt zustande kam und warum sie sich gerade jetzt zu diesem Schritt entschieden haben.

UltravoxKeith Martin
Ultravox

„Wir sind vor zwei Jahren zusammengekommen, um zu touren, weil es 30 Jahre her war, seit wir 'Vienna' geschrieben hatten. Das war ein großer Wendepunkt im Leben von allen von uns, es hat alles für uns geändert. Wir dachten gar nicht, dass wir an einer Tour interessiert wären, aber ein Musik-Promoter sagte uns: 'Wenn ihr jemals daran denkt, wieder zu touren, dann ist jetzt der Zeitpunkt'. So sind wir also wieder zusammengekommen, haben die Tour gemacht und hatten eine tolle Zeit. Es gab keine Pläne, etwas Neues zu machen oder wieder Songs zu schreiben, weil das etwas ganz anderes ist. Es ist leicht die alten Sachen aufleben zu lassen, aber etwas Neues zu schreiben ist harte Arbeit“, erklärte Midge Ure das Comeback.

UltravoxAnna Weber
Ultravox

Doch wie entstand überhaupt die Idee zu diesem großen Schritt? Promiflash hakte einmal genauer nach: „Wir wurden von einer deutschen Plattenfirma angesprochen, die vorgeschlagen hatten, eine neue Platte mit uns zu machen und damit war die Idee geboren, etwas Neues zu machen. Letztendlich landeten wir alle in meinem Haus in Kanada, lebten da, nahmen Songs auf und kochten füreinander. Es hat Spaß gemacht und funktionierte super. Es stellte sich allerdings heraus, dass die Plattenfirma gänzlich andere Aufnahmen haben wollte, als die, die wir machen wollten und so sind wir getrennte Wege gegangen. Wir haben das Album dennoch fertiggestellt und schließlich zu EMI gegeben. Und hier sind wir nun“.

UltravoxWENN
Ultravox


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de