„London, Baby“, hieß es am Wochenende für Bad Girl Rihanna (24). Nachdem sie sich zuvor im Kreise ihrer Familie ein wenig vom ganzen Trubel erholte, machte sich RiRi am Freitag auf in die englische Hauptstadt und dort traf sie nicht nur auf Fußballer Didier Drogba (34), der den FC Bayern München um den Champions-League-Titel gebracht hatte, sondern ließ es am Abend zuvor scheinbar so dermaßen krachen, dass sie nicht mehr wirklich wusste, wo und wer sie war – das lassen zumindest ihre zahlreichen Tweets vermuten.

Alles begann Samstagnachmittag ganz harmlos mit einem Bummel durch London und einem Besuch bei ihrem Lieblingsimbiss für karibische Küche „Ochi“. Später ging es dann zum Konzert von Jay-Z (42) und Kanye West (34) in die O2-Arena. Und damit fing der Abend natürlich erst an. Weiter ging es dann wohl zu einer privaten Party im Stadtteil Soho, wo sie sich beim Verlassen schon in den Haaren ihrer Begleitung festkrallen musste, weil sie nicht mehr geradeaus gehen konnte. „Nicht so schnell, Schlampe!“, lautete ihr liebevoller Kommentar zu diesem Schnappschuss. Was sich in dieser Nacht so alles zutrug, bleibt reine Spekulation, aber der Post am Morgen danach spricht Bände: „Du weißt, dass das Leben wunderbar ist, wenn du morgens um 9 Uhr BETRUNKEN aufwachst!!!!! Du weißt, dass es eine tolle Nacht war, wenn du im Zimmer deiner BFF aufwachst und dich fragst: Wie bin ich in mein Bett gekommen? Bin ich gelaufen? Gestolpert? Wurde ich gebracht?“

Und die Party-Nacht hatte ihre Folgen, denn Rihanna verpasste auch glatt noch ihren Flug: „Also, hmmmmm... Ich glaube ich sollte jetzt im Flugzeug sitzen!“, zwitscherte sie gegen Mittag. Also ging es Sonntag gleich weiter mit der Feierei, allerdings ohne einen Tropfen Alkohol, wie RiRi in den frühen Montagmorgen-Stunden zusammenfasste: „Interessante Nacht! Nüchtern und müde und gelangweilt!“

Instagram/ Rihanna
Instagram/ Rihanna
RihannaSplash News
Rihanna
RihannaInstagram/ Rihanna
Rihanna


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de