Nadya Suleman (38), besser bekannt als die legendäre Octomom, ist pleite! Erst vor Kurzem meldete Nadya noch Insolvenz an, doch lange dürfte es bei diesem Zustand nicht mehr bleiben, denn die 38-Jährige weiß sich schließlich zu helfen! Wenn auch auf ihre ganz besondere Art und Weise!

Bis vor einiger Zeit betonte sie noch, niemals in einem Porno mitspielen zu wollen, denn Angebote hatte Octomom wahrlich genug. Angesichts ihrer Geldnot hat sie nun aber ihre Meinung flugs geändert und so kommen ihre Fans schon bald in den Genuss, die mehrfache Mutter in einem Masturbations-Video bewundern zu dürfen. Nun wurde auch laut TMZ der Name des fragwürdigen Streifens bekannt, der am 20. Juni erscheinen wird. Und der Octomom-Porno wird den verheißungsvollen Namen tragen... „Octomom – Allein zu Haus“. „Wow“, kann man da nur sagen, denn bei diesem Titel bleibt einem doch wirklich die Spucke weg – wobei Octomoms Verehrer vermutlich eher ins Sabbern geraten werden.

Derzeit soll Nadya auch noch Probleme mit dem Jugendamt haben, denn ihr wurden von einer Nachbarin unzumutbare hygienische Zustände in ihrem Haus vorgeworfen. Zwar konnten die Sozialarbeiter diese nicht nachweisen, doch ob ein Porno jetzt das Richtige ist, um von dieser Sache abzulenken, bleibt abzuwarten.

Nadya SulemanInstagram/ TheJessicaDrake
Nadya Suleman
Nadya SulemanWENN
Nadya Suleman
Nadya SulemanWENN
Nadya Suleman


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de