Als 2006 die Serie Alles was zählt auf Sendung ging, war noch Christiane Klimt (30) in der Rolle der Jennifer Steinkamp zu sehen. Sie verkörperte bis Folge 450 im Jahr 2008 diese Figur und wurde ab Episode 501 von Silvia Maleen (33) abgelöst, die bis Folge 1031 als Jenny zu sehen war. Über den damaligen Ausstieg der ersten Jenny-Darstellerin wurde viel spekuliert. Offiziell wurde behauptet, der Grund für ihren Weggang sei ein Burnout gewesen. Über diese Mutmaßungen sowie über ihr Leben nach der Serie spricht die Schauspielerin nun in einem Interview mit der Zeitschrift in.

Erst einmal stellt sie klar, dass sie AWZ nicht wegen eines Burnouts verlassen hat. „Nein, es war kein Burnout, es war einfach nur eine Neuorientierung meinerseits. Ich wollte einfach neue Wege gehen, und schauen, wie es mit mir weitergeht“, erklärt sie. Die Krankheitsbegründung sei lediglich von Menschen in die Welt gesetzt worden, die es gut mit ihr gemeint hätten, so ihre Erklärung. Natürlich fiel Christiane der Ausstieg nicht ganz leicht, immerhin hatte sie eine lange Zeit mit den Kollegen verbracht, aber bereut hat sie ihre Entscheidung nie und auch der Rolle trauert sie nicht nach. „Ich denke, wenn man sich dazu entschlossen hat, die Sache zu beenden, dann ist das auch ok“, so die Schauspielerin fügt aber hinzu: „Ich fand es schon seltsam nach dieser Zeit neue Wege zu gehen.“ Allerdings hat Christiane zu einigen, wie beispielsweise „Brigitte Schnell“-Mimin Madlen Kaniuth, noch Kontakt, kommt sogar einmal im Jahr im Studio vorbei, um alle zu besuchen, und genießt das auch sehr.

Nach ihrem AWZ-Aus hat sich die 30-Jährige tatsächlich ziemlich neu orientiert und schauspielert zurzeit nur noch, wenn es sich ergibt. Im vergangenen Jahr spielte sie in Düsseldorf Theater und veranstaltete außerdem zwischendurch Chanson-Abende. Ansonsten hat sich Christiane für ein Medizin-Studium entschieden und verfolgt dieses auch voller Eifer. Für sie haben beide Berufe auch etwas miteinander gemein, wie sie sagt. „Es ist sehr dicht beieinander. Heilkunst und Schauspielkunst, das sagt ja schon das Wort, ist beides eine Kunst und hat den Menschen im Fokus. Ich finde beides hat die Fähigkeit, Menschen zu heilen.“ Momentan möchte sie auch beides nicht missen, auch wenn phasenweise mal „das eine mehr Kraft und Energie“ hat, als das andere. „Ich mache immer das, was Spaß macht und mir guttut.“

Und da Christiane auch zukünftig nicht auf die Schauspielerei verzichten möchte, stellt sich natürlich die Frage, ob sie denn irgendwann mal wieder zu „Alles was zählt“ zurückkommen würde. Dies kann sie ganz eindeutig mit „Ja“ beantworten, auch wenn es zurzeit natürlich nicht infrage kommt. Eine Rolle in einer anderen Serie wäre allerdings auch eine Option. „Mal schauen, was die Zukunft bringt...wenn das Leben mich beschenkt, nehme ich Geschenke meistens gerne an“, gesteht die 30-Jährige.

WENN
RTL
RTL


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de