Die Sorge um den „Terminator“-Star Nick Stahl (32) nimmt kein Ende. Im Mai wurde der Schauspieler, der den erwachsenen John Connor spielte und in „Sin City“ brillierte, bereits vermisst. Die schlimme Vermutung: Drogen seien schuld an dem Verschwinden. Verzweifelt suchte seine Frau Rose (30) nach ihm und, nachdem sie befürchten musste, der Star könne tot sein, kam zum Glück endlich ein Lebenszeichen. Schließlich tauchte Nick glücklicherweise wieder auf und begab sich sogar freiwillig in eine Entzugsklinik, um seine Drogenprobleme zu bekämpfen.

Ende gut, alles gut, hoffte man schon, doch Nick hielt den Entzug offenbar nicht durch und verschwand aus der Klinik, erneut spurlos. Schon in ihrer ersten Reaktion auf das erneute Verschwinden ihres Mannes, von dem sie seit einiger Zeit getrennt lebt, zeigte sich, dass Rose anfing, aufzugeben – denn sie wollte nicht über die Situation sprechen. Nun bestätigte sie gegenüber TMZ, dass sie die Suche einstellen werde. Nachdem ihr Mann innerhalb von nur zwei Monaten bereits das zweite Mal einfach wort- und spurlos verschwunden ist, hat die 30-Jährige genug: „Ich ziehe mich zurück. Er weiß genau, wo sein Zuhause ist. In liebevoller Hinsicht ist es das Beste, das ich für ihn, für mich selbst und für unsere Tochter [Marlo] tun kann.“

Demnach wird Rose nicht mehr aktiv nach dem erneut vermissten Schauspieler suchen und auch – anders als beim ersten Mal – nicht die Polizei einschalten. Sie ist wahrscheinlich der Meinung, dass ihr Mann sich nun selbst helfen muss. Wirklich traurig für sie und die kleine Marlo (2).

Nick StahlWENN
Nick Stahl
Nick StahlWENN
Nick Stahl
FayesVision/WENN.com


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de