War es mal wieder viel Theater um nichts? Nadya Suleman (36), besser bekannt als die Octomom, hatte sich medienwirksam beschwert, dass sie in einem Flieger der Gesellschaft Virgin America äußerst herablassend behandelt worden sei, mutmaßlich wegen ihrer Aktivität im Porno-Business. Sie wollte Beschwerde einreichen und hat das wohl auch getan. Laut TMZ kam nun die Antwort darauf.

Ein Vertreter der Airline meldete sich zu Wort, nachdem das Personal anscheinend ausgiebig zum Zwischenfall befragt wurde. Und die Airline stehe hinter ihren Mitarbeitern. Octomom und ihre Managerin hätten Vorschriften missachtet und sich sehr schwierig aufgeführt, deswegen habe es überhaupt erst Streitigkeiten gegeben: „Beide Gäste wurden wiederholt aufgefordert, sich an die Sicherheitsvorschriften zu halten“, so der Airline-Repräsentant.

Octomoms Managerin sei beispielsweise während des Landeanflugs ins Bad gegangen und habe auf ihren Platz verwiesen werden müssen. Ein unangebrachter Ton wird von der Airline ausgeschlossen und die Ermittlungen in die Richtung wurden wohl auch abgeschlossen. Da Octomom selbst nicht mehr mit der Fluggesellschaft fliegen möchte, dürfte das Kapitel nun von beiden Seiten abgeschlossen sein.

Nadya Suleman, Mutter von 14 KindernHugh Dillon/WENN.com
Nadya Suleman, Mutter von 14 Kindern
Nadya SulemanHugh Dillon/WENN.com
Nadya Suleman
Nadya SulemanWENN
Nadya Suleman


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de