Huch! Das, was 'N Sync-Star Chris Kirkpatrick da in einer Karaokebar aus dem Boyband-Evergreen „Bye Bye Bye“ gemacht hat, ist aber nicht mehr jugendfrei. In seiner neuen Variation des Hits von 1999, in dem sich die Jungs um Justin Timberlake (31) angeblich über die Trennung von Manager Lou Perlman (58) ausließen, hatte der heute 40-Jährige nämlich einige versaute Textpassagen eingebaut.

Es ist Montagabend, ein einstiger Boygroup-Star besucht die O'Shucks Karaoke Bar in Orlando und singt zur Freude der übrigen Besucher einen Hit aus alten Tagen. Ein wenig unsicher nöhlt er in das Mikrofon, denn so richtig angenehm scheint ihm die kleine Show-Einlage dann noch nicht zu sein. Um von seinem Gesang abzulenken und das Ganze ein wenig auf die Schippe zu nehmen, hebt er neben seiner Stimme auch noch den Mittelfinger und verfälscht den Text. Im weitesten Sinne handelt es sich bei den hinzugefügten Worten um die vulgäre Umschreibung der stimulierenden Liebkosung eines weiblichen Hinterteils. So viel dazu. Den Zuhörern gefiel Chris' Blödelei und zusammen mit seinem Kumpel trällerte er fröhlich weiter. Seht hier das Video:

Johnny Louis/WENN.com
WENN
WENN


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de