Zurzeit sind sie die Helden der Nation. Die Jungs der Nationalelf geben ihr Bestes, um Deutschland in der EM 2012 würdig zu vertreten. Doch auch außerhalb des Spielfeldes blickt die ganze Nation auf die jungen Sport-Stars. Für die Mütter der Jungs ist das nicht immer einfach.

„Unsere Söhne sollen mit 22 Jahren schon Vorbild sein, Verantwortung übernehmen auf dem Platz und in der Gesellschaft, sich unterordnen und individuelle und markante Typen sein“, so Klaudia Müller, die Mutter von Thomas Müller (22), gegenüber der Bunten. Der ständige Fokus auf ihren Nachwuchs macht die Spieler-Mutter offensichtlich alles andere als glücklich: „Unsere Söhne brauchen Freiheit und wir Mütter auch.“

So wie jeder Mutter, geht auch Klaudia die Kritik gegenüber ihrem Sohn ziemlich nahe: „Wenn Thomas nicht gut spielt, wird er als fauler Millionär verunglimpft. Aber er ist ein Mensch und keine Maschine.“ Ändern wird sich das sicher nicht – jeder, der im Rampenlicht steht, muss nun mal auch mit bösen Worten rechnen. Auf der anderen Seite gibt es jedoch sicherlich auch genug Fans, die Thomas und die Jungs nur das Beste wünschen.

EM 2012ActionPress
EM 2012
EM 2012Steffen Knesebeck/WENN.com
EM 2012
EM 2012Actionpress/ Evgeniy Maloletka
EM 2012


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de