Eine Kino-Premiere soll eigentlich ein feierlicher Augenblick sein, mit dem die harte Arbeit der Filmschaffenden honoriert wird und die neugierigen Zuschauer endlich auf ihre Kosten kommen. Wie bereits berichtet wurde, kam es in Aurora, einem Vorort von Denver, Colorado alles anders. Ein Amokläufer hat dort den Kinosaal des Century 16 Mulitplex-Kino betreten und die nächtliche Sondervorstellung von The Dark Knight Rises in einen Alptraum verwandelt.

Der Täter soll etwa Anfang 20 gewesen sein, eine Gasmaske und über seiner schwarzen Kleidung eine kugelsichere Weste getragen haben, berichten Augenzeugen laut Daily Mail. Nachdem er etwa dreißig Minuten nach Beginn der Vorstellung eine Rauch- oder Tränengasbombe gezündet habe, soll er mit zwei Handfeuerwaffen um sich geschossen haben. Zwölf Menschen kamen ums Leben, während die Zahl der verletzten Personen mittlerweile 50 beträgt, wie der örtliche Polizeichef bestätigte.

Zeuge Paul Oterman, der sich vor Ort aufhielt, erklärte gegenüber Skynews, zuerst gedacht zu haben, es handele sich um einen Stunt im Rahmen der Film-Promotion, dann aber sei ein Mann in einem langen Mantel erschienen, der einen Kanister Tränengas in die Menge warf. „Dann begann er in die Menge zu schießen. Meine Freundin sah den Kanister auf dem Boden liegen, der immer noch geschäumt hat... Wir sind dann durch die Lobby gerannt und haben weitere Schüsse gehört. Dann sind wir raus auf den Parkplatz und mit unserem Auto abgehauen.“ Auf einem Parkplatz in der Nähe des Lichtspielhauses ist der vermeintliche Attentäter übrigens auch festgenommen worden. Im Verhör sprach dieser von weiteren Bomben in seinem Apartmentgebäude, das nun, wie auch die Umgebung des Kinos evakuiert und inspiziert wurde, nicht aber von einem Motiv für seine Tat. Das örtliche Krankenhaus bereitet sich derweil auf den Empfang weiterer Opfer vor. Das FBI ermittelt.

WENN
2012 Warner Bros. Entertainment Inc. / Legendary Pictures
BatmanWENN
Batman


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de