Silvan Pierre Leirich (51) hat eine schwere Zeit hinter sich. Wie er nun bekannt gab, litt er ziemlich lange unter einer Alkoholsucht. Dies ging sogar so weit, dass er am Set von Alles was zählt heimlich zur Flasche griff.

Doch Silvan hat es aus eigener Kraft geschafft, dem Teufelskreis zu entfliehen und hat sein Leben von Grund auf geändert: „Ich lebe jetzt nach dem buddhistischen Glauben, stehe seitdem morgens gegen sechs Uhr auf und meditiere. Dann gehe ich joggen und mache Krafttraining. Auch meine Ernährung habe ich komplett umgestellt. Ich esse sehr viel Gemüse und Obst, auf Fleisch versuche ich so oft es geht zu verzichten.“ Diese Wandlung hat natürlich auch eine positive Wirkung auf seinen Körper und er erklärt dem Closer: „Dadurch habe ich nicht nur abgenommen, auch mein Körper ist inzwischen sehr durchtrainiert.“

Silvan fühlt sich mittlerweile wieder richtig wohl und ist sich sicher, dass er dem Alkohol weiterhin fern bleiben kann: „Ich habe keine Angst, wieder rückfällig zu werden.“ Jedoch meidet er derzeit auch die „Gefahr“: „Aber ich gehe auch der Versuchung aus dem Weg. Früher war ich drei Mal die Woche auf irgendeiner Party und habe gesoffen. Heute besuche ich kaum noch Partys. Und wenn, trinke ich alkoholfreies Bier und gehe als erster.“ Wir hoffen natürlich, dass das so bleibt. Zwar ist das Leben als Alkoholiker alles andere als einfach – doch Silvan hat ja seine Familie, die ihm den Rücken stärkt!

RTL
RTL / Guido Engels
RTL


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de