Böse News für die süße Sängerin Carly Rae Jepsen (26). Gerade noch wies sie lässig die angeblichen Sex-Tape-Szenen ab, die von ihr im Internet auftauchten und verkündete per Twitter: „Lächerlich. Das bin eindeutig nicht ich!“ Nun scheint es aber ganz schnell doch anders auszusehen, wie TMZ ganz aktuell berichtet.

Und zwar soll sich Carly völlig klar darüber sein, dass sie tatsächlich Opfer von einem Hacker sei. Sie hat nämlich anscheinend Anzeige erstattet. Und dabei geht es nicht um die Bilder von Nacktmodel Destiny Benedict (21), die mit ihr verwechselt wurde. Diese Bilder haben nichts mit Carly zu tun, aber anscheinend wurde ihr verfängliches Material geklaut, das bisher noch nicht an die Öffentlichkeit gelange. Es könnte aber jederzeit geschehen, dass das Material im Netz auftaucht! Die Information kommt direkt von einer Quelle bei der Polizei, die bereits ermittelt und bestätigen kann, dass Carly wirklich gehackt wurde.

Die süße „Call Me Maybe“-Sängerin wird sicherlich sehr nervös sein. Das erklärt auch ihr schnelles Twitter-Statement zu den Fake-Bildern. Sollte die Polizei den Hacker erwischen, droht dem übrigens eine harte Strafe, gerade wenn die Aufnahmen wirklich in Umlauf kommen. Sogar ein Gefängnisaufenthalt ist als Strafe für die Tat nicht ausgeschlossen, so berichtet die Quelle. Eine Reihe möglicher Verdächtiger soll es bereits geben.

Carly Rae JepsenWENN
Carly Rae Jepsen
Carly Rae JepsenDominic Chan/ WENN.com
Carly Rae Jepsen
Dominic Chan/ WENN.com


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de