Alles was zählt hat seit einigen Tagen ein neues Gesicht an Bord. Ulrich Drewes (46) spielt Rüdiger Steinkamp, den Bruder von Richard (Silvan-Pierre Leirich, 51), der für zwei Jahre im Gefängnis saß. Eigentlich sollte er drei Jahre einsitzen, kam dann aber wegen guter Führung vorzeitig raus und entschloss sich, zu seiner Familie nach Essen zu kommen.

Allerdings wirkt Rüdiger nur nach Außen hin froh über die Rückkehr in den Kreis seiner Familie. Innerlich brodelt es in ihm. „Es ist natürlich so, dass der Rüdiger aus dem Gefängnis kommt und sich von seinem Bruder im Stich gelassen fühlte und nach wie vor fühlt. Jetzt will er aber fürchterliche Rache nehmen an seinem Bruder und der ganzen Familie“, gesteht der Schauspieler im Video-Interview auf RTL.de.

Damit räumt Ulrich auch ein, dass Rüdiger nicht immer nett und tugendhaft sein wird – zumindest wenn es um seinen Bruder und die Steinkamps geht. Gegen seine Tochter Franziska (Julia Engelmann, 20) plant er natürlich nichts, genauso wenig wie gegen seinen Sohn Marco (Salvatore Greco, 32), von dessen Existenz er erst im Gefängnis erfahren hat. „Das Verhältnis zu Franziska und Marco ist gut. Die haben ein sehr warmes und herzliches Verhältnis“, erklärt er.

Bei AWZ muss Ulrich also einen Ganoven mimen, der im Grunde seines Herzens zwar ein guter Mensch ist, aber oft auch nichts Gutes im Schilde führt. Wie sieht es denn privat aus? Hat er da ebenfalls eine dunkle Seite? „Eigentlich nicht. Ich war zumindest bisher nicht im Knast und ich habe es eigentlich auch nicht vor“, lacht der 46-Jährige, der für die Serie extra nach Köln gezogen ist, während seine Familie weiterhin in Berlin lebt – ein Umstand, der ihm doch zu schaffen macht. Ulrich fährt fast jedes Wochenende in seine alte Heimat und bekommt zwar auch hin und wieder Besuch von seinen Liebsten, aber prinzipiell ist ihm das natürlich viel zu wenig. Ein Umzug der ganzen Familie an den Rhein kommt momentan dann offenbar aber doch noch nicht infrage.

RTL / Guido Engels
RTL / Willi Weber
RTL / Willi Weber


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de