„Du Horst, ich kenn da ein Mädchen aus meiner Klasse, und der Vater von der hat sein eigenes Haus, wo jeder sein eigenes Zimmer hat!“ - „Sind doch Spießer!“ Wer kennt diesen Dialog-Beginn zwischen Vater und Tochter nicht? Natürlich, wir erinnern uns: Vor zehn Jahren flimmerte die süße Bausparer-Werbung über die TV-Bildschirme, in der der Anarcho-Papa inmitten einer Bauwagen-Siedlung seiner Kleinen erklärt, dass Haus und Eigentumswohnung doch echt „spießig“ sind!

Einige Jahre später könnte man sich nun fragen: Na, was ist denn aus dem Mädel geworden, das formvollendet feststellte: „Wenn ich groß bin, will ich auch mal Spießer werden!“ Ist Lena Beyerling (16), einst mit knuffiger Zahnlücke und verspieltem Zöpfchen im Haar, eine echte „Spießerin“ geworden? Gegenüber der BILD meinte der junge Teenager: „Ich bin viel geärgert worden wegen der Werbung, heute sehe ich es entspannt. Dann bin ich eben ein bisschen Spießer.“ Dazu gehört bei der modebewussten 16-Jährigen auch, dass sie Chinesisch und Japanisch lernt, nebenbei sogar noch Klavier spielt. Aber trotz Schul-Stress hat sie die Schauspielerei nicht etwa an den Nagel gehängt: „Mit der Schule zusammen ist das ein Fulltime-Job!“ Kein Wunder, war sie doch bereits in Krimis wie „Wolffs Revier“ oder gar im Drama „Der letzte Zug“ zu sehen!

Was sie momentan allerdings tierisch stört: der neuste TV-Clip der Bank. Ihr einstiger Papa Ingo Naujoks (50) ist da zwar auch wieder mit von der Partie, aber nicht Lena: „Alle denken, das Mädchen in dem Spot bin wieder ich! Das nervt. Wir sehen uns doch gar nicht ähnlich!“ Zumindest will sie bereits im September den Führerschein in der Tasche haben. Dann kann sie auch schön unspießig einfach dem Stress davonfahren.

Lena BeyerlingScreenshot Youtube
Lena Beyerling
WENN
Lena BeyerlingScreenshot Youtube
Lena Beyerling


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de