The Killers-Fans müssen nur noch bis zum 14. September ausharren, dann veröffentlicht die Band um Sänger Brandon Flowers (31) den Langspieler „Batte Born“, welcher sich mit der Single „Runaways“ bereits in großen Schritten ankündigt. Der Frontmann verriet nun auch, was er tut, um sich für seine Tracks überhaupt ausreichend inspiriert zu fühlen.

Er gab nämlich zu, dass er durchaus ganz schön neugierig sei und ziemlich große Ohren hätte. Mit anderen Worten: Er belauscht die Gespräche anderer Menschen in seiner Umgebung, um genug Material für seine kleinen Meisterwerke zu finden. Seine Frau findet das allerdings nicht unbedingt toll von ihrem Gatten. So erzählte Brandon dem NME Magazine: „Ich versuche einfach, alles um mich herum wahrzunehmen. Ich horche gern! Ich war schon immer so. Aber meine Ehefrau wird dann immer ziemlich sauer, wenn sie mich dabei erwischt. Ich liebe es einfach, anderen Menschen zuzuhören!“ Aus seinen Beobachtungen hätte er vor allem eine wichtige Lehre gezogen: Man müsste die Leute hin und wieder daran erinnern, wo sie eigentlich herkommen, und außerdem müssten sie sich auch einmal auf die Natur zurückbesinnen.

„Ich würde sagen, das ist eine der Beobachtungen, die ich bei meiner Generation gemacht habe: Wir können nicht alles so gut miteinander verbinden, wie es andere Generationen geschafft haben. Zum Beispiel im Bereich Technik. Die ist unglaublich, aber wir vergessen darüber unsere Wurzeln. Man vergisst das zu schnell!“, so der 31-Jährige. Deswegen habe er sich auf Tour angewöhnt, zumindest einen Park in der Nähe jedes Veranstaltungsortes zu besuchen. Damit auch er der Natur wieder näherkäme.

Brandon FlowersCarsten Windhorst/WENN.com
Brandon Flowers
Brandon FlowersNick Pickles/ WENN.com
Brandon Flowers
The KillersDaniel Deme / WENN.com
The Killers


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de