Bereits vergangene Woche konnten wir Alexa Iwans (45) schwersten Fall im TV mitverfolgen. Bei der vierköpfigen Familie, die aus den Eltern Susanne (45), ihrem Ehemann und den Zwillingen Melissa und Paola (beide 10) besteht, leiden Mutter und eine der Töchter unter starkem Übergewicht. Besonders das Gewicht von Mutter Susanne war mit 211 Kilo bei 1,75 Metern höchst gefährlich und nagte an ihrem Selbstbewusstsein und sogar Lebenswillen.

Ihre letzte Rettung scheint bei der Hilfe von Alexa – Ich kämpfe gegen Ihre Kilos! zu liegen. Doch selbst die Ernährungsberaterin Alexa war mit ihrem Latein schnell am Ende. Auch in der heutigen Folge waren keine Fortschritte zu sehen.

Ein viertel Jahr nach ihrem ersten Besuch kehrt sie zu Susanne und ihrer Familie zurück und muss feststellen, dass sich seit ihrem Einsatz nur wenig getan hat. Die kleine Paola hat gerade einmal 800 Gramm abgenommen und Susanne hat sogar über 4 Kilo zugenommen – und das, obwohl die beleibte Mutter darauf beharrt, sich an Alexas Ernährungsplan gehalten zu haben. Dass dies nicht stimmen kann, ist offensichtlich und die Ernährungs-Expertin lässt dies ein knallhartes Fazit ziehen: „Ich glaube nicht, dass wir das mit unserer Zusammenarbeit hinbekommen“, muss Alexa feststellen.

Da Susannes Probleme tiefschürfender seien und es sich bei ihrem Krankheitsbild nicht einfach um Übergewicht, sondern um eine echte Essstörung handle, sei sie in der Pflicht, weitere Experten heranzuziehen. Alexa kümmert sich daher um einen Platz in einer Reha-Klinik, in der Susanne und ihre Kinder acht Wochen ein Rundum-Abnehm-Programm inklusive der dringend benötigten psychologischen Betreuung erwartet. Auch das zunächst abschreckend wirkende Mehrbettzimmer nimmt Susanne schließlich in Kauf und ist fest entschlossen, an sich zu arbeiten. Wir wünschen ihr dafür alles Gute!

RTL / Ruprecht Stempell
RTL / Ruprecht Stempell
RTL / Ruprecht Stempell


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de