Die drohende 50 – ein halbes Jahrhundert und, falls es gut läuft, das halbe Leben, das hinter einem liegt. Keine Frage: Ein Grund zur Midlife-Crisis und um sich wieder in die jungen, wilden Tage zurückzuwünschen. Von denen hatte Ärzte-Drummer Bela B. (49) sicherlich genügend. Anscheinend so viele, dass er keine Panik vor seiner drohenden 50 hat, wie er dem Nachrichtenmagazin dpa im Interview verriet.

„Die goldene 27 haben wir verpasst, das Alter, in dem Rockstars anständigerweise sterben. Und das macht mir ehrlich gesagt nichts aus“, verriet Bela. Er habe einfach zu viel Spaß an der Musik – an der eigenen und der von anderen – und am Leben. Deshalb mache ihm das Alter nichts aus. Genauso wenig wie die Gerüchte, dass er angeblich schon zu Botox und anderen Schönheitsmaßnahmen gegriffen habe. Die Gerüchte kenne er, doch so etwas käme für ihn nicht in Frage: „Warum sollte ich? Einem Mann stehen Falten doch ganz gut? Ich war überrascht, als ich hörte, dass das auch gegen Migräne eingesetzt wird. Da ich aber auch nicht migräneanfällig bin, kommt das für mich nicht infrage.“

Gut so. Für uns ist Bela B. nämlich zweifelsohne wie ein guter Wein. Er wird mit dem Alter nur noch besser. Und wir sind uns sicher, dass Bela auch jenseits der 50 ordentlich weiter rocken wird!

Bela B.Anita Bugge/WENN.com
Bela B.
Bela B.Stefan Krempl / WENN
Bela B.
Bela B., Schlagzeuger der Band "Die Ärzte"WENN
Bela B., Schlagzeuger der Band "Die Ärzte"


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de