Es ist wohl der überraschendste Kinoerfolg des Jahres: „Ted“! Der Kinofilm, in dem Mark Wahlberg (41) einfach nicht von seinem Teddybär, der sogar zum Leben erweckt wurde, loskommt! Der Film spielte nicht nur in den USA immense Summen an den Kinokassen ein, auch hierzulande entwickelte er sich schnell zum Kassenschlager.

Um diesen Erfolg zu feiern, hat man sich nun zumindest in Deutschland etwas Besonderes einfallen lassen. In einer Pressemitteilung heißt es: „Ab 6.9. könnt Ihr mich in ausgewählten Kinos auch in einer berlinerischen und bayerischen Fassung hören. Da geht`s so richtig ab! Da kiekste, wa - wenn Ted mit Bärliner Schnauze die Sau raus lässt oder es als bayerischer Saubär krachen lässt.“ Die Idee ist doch mal wirklich einmalig und wird sicher vieler Fans finden! Wir haben nun auch schon kleine Ausschnitte von beiden Versionen für euch. Seht sie euch doch an und sagt uns: Welche Version gefällt euch besser?

Mark Wahlberg mit seiner Frau Rhea Durham und ihren vier Kindern
Getty Images
Mark Wahlberg mit seiner Frau Rhea Durham und ihren vier Kindern
Mark Wahlberg, Michelle Williams und Ridley Scott auf der "Alles Geld der Welt"-Premiere
Kevin Winter / Getty Images
Mark Wahlberg, Michelle Williams und Ridley Scott auf der "Alles Geld der Welt"-Premiere
Mark Wahlberg und Michelle Williams bei der Premiere von "Alles Geld der Welt"
Kevin Winter/Getty Images
Mark Wahlberg und Michelle Williams bei der Premiere von "Alles Geld der Welt"


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de