So dramatisch wie in den letzten Folgen ging es bei Unter uns schon lange nicht mehr zu. Urgestein Imke Brügger (45) alias Polizistin Rebecca starb vor einigen Tagen den Serientod. Für die Schauspielerin selbst war vor allem die (noch nicht ausgestrahlte) Beerdigung eine seltsame Erfahrung. Trotzdem hat der Ausstieg natürlich seine guten Seiten. Im Interview mit Promiflash erzählte die Schauspielerin von ihrer neu gewonnen Freizeit.

„Ich kann jetzt meinen Alltag selbst bestimmen. Früher wurde mir gesagt, wann ich drehe, wann ich arbeite, jetzt kann ich mir meinen eigenen Plan machen und das mache ich auch sehr gerne“, so Imke. Jetzt hat die Darstellerin endlich Zeit für ihre Hobbys und andere Dinge, die bisher zu kurz kamen: „Im Moment mache ich unglaublich viel Sport. Ich lese zurzeit Bücher auf Englisch, dafür hatte ich nach einem Drehtag nie Kapazitäten. Da war ich immer relativ erschöpft. Jetzt kann ich lesen und verbessere dadurch mein Englisch. Ich vertiefe mein Italienisch und lerne endlich mal, meinen Computer vernünftig zu benutzen.“

Nur ihre Kollegen wird Imke wohl vermissen. Doch auch dafür hat die 45-Jährige eine Lösung: „Aber die kann ich auch privat treffen, das ist kein Problem.“ Fans der Schauspielerin müssen ebenfalls nicht trauern, nach ihrem Auftritt bei Alles was zählt stehen bereits neue Projekte an. Welche das sind, durfte Imke aber noch nicht verraten.

RTL / Timo M. Seidel
RTL / Timo M. Seidel
Promiflash


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de