Kate Gosselin (37) erlangte Berühmtheit, als sie im Mai 2004 gesunde Sechslinge zur Welt brachte. Da sie schon Mutter von Zwillingen war, wuseln seither acht Kinder durchs Haus. Schnell wurde das Fernsehen auf die Großfamilie aufmerksam und so ließen sich Kate und Ehemann Jon (35) von der Kamera begleiten. In „Jon & Kate plus 8“ bekam man Einblicke in das stressige Leben der Familie. Seit der Scheidung vor drei Jahren erzieht Kate die Kinder alleine. Das kann manchmal mehr als nur stressig sein. Und offenbar verliert Mama Kate auch das ein oder andere Mal die Nerven.

Erst neulich verursachte sie durch ein Twitter-Foto einen Eklat. Das war jedoch nicht der erste. 2009 knipste sie ein Paparazzo, wie sie gerade ihrer schreienden Tochter einen Klaps auf den Po gab. Das löste in den USA eine Welle der Empörung aus. Doch damit noch nicht genug, ein neues Enthüllungsbuch fördert jetzt noch viel mehr Gewalt zutage. In „Kate Gosselin: How She Fooled the World“ behauptet Autor Robert Hoffman, Einblick auf Kates private Tagebücher gehabt zu haben. In denen habe sie haarklein aufgeschrieben, wann und wie sie ihre Kinder züchtigt. „Ich verurteile niemanden, der seinem Kind einen Klaps gibt. Aber was Kate da in ihrem Tagebuch schreibt, ist absolute Gewalt“, so der Autor zum amerikanischen Star-Magazine. Das klingt ja nicht gerade nach einer liebevollen Mutter. Natürlich hat Hoffman auch gleich ein Beispiel parat. Als drei der Kinder sich unerlaubterweise über ein paar Süßigkeiten hergemacht hatten, soll Kate geschrieben haben: „Ich hab heute echt die Nerven verloren! Ich habe Collin an den Haaren gezogen und die Kinder wirklich hart geschlagen!“ Dazu habe sie sogar ein ganz besonderes Utensil: Einen hölzernen Kochlöffel, den sie „the Spanker“ (zu Deutsch: Den Schläger) nenne. Ein anderes Mal habe sie noch zu anderen Mitteln gegriffen. „Ich brachte Collin in seine Wiege und habe ihn mit Absicht feste geschaukelt. Ich habe immer geglaubt, ich könnte keins meiner Kinder absichtlich verletzten, aber heute war so ein Tag“, soll die überforderte Mutter geschrieben haben. Es sei ihr außerdem lieber, wenn die Kinder „außer Sichtweite“ seien, da Kate so wisse, dass sie „in Sicherheit sind“.

Ob an den Vorwürfen und den ominösen Tagebüchern tatsächlich was dran ist? Es stellt sich außerdem die Frage, wie der Autor an diese privaten Aufzeichnungen gelangte. Es werden Mutmaßungen laut, Ex-Mann Jon habe seine Finger mit im Spiel, denn die Ehe der beiden endete nicht gerade freundschaftlich. Man darf gespannt sein, wie Kate auf diese Behauptungen reagiert.

Kate GosselinWENN
Kate Gosselin
WENN
Kate GosselinStefan Jeremiah/WENN.com
Kate Gosselin


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de