Rock-Legende Pete Townshend(69), der als Teil der Band The Who berühmt wurde und sogar in der „Rock 'n' Roll Hall of Fame“ geehrt wird, wollte sich umbringen! Dies gestand der Musiker jetzt in seinem neuesten Buch mit dem Titel Who am I. Die Musik-Ikone hatte Seiten im Internet besucht, auf denen Kinderpornos zum Verkauf angeboten werden und im Jahr 2002 auf seiner Website ein Dokument veröffentlicht, in dem er den Markt für Kinderpornographie beschrieb. Zudem betitelte er die Polizeiarbeit diesbezüglich als Hexenjagd, in die allzu oft Unschuldige hineingezogen werden.

Man konnte nachweislich anhand seiner Kreditkartenabrechnung beweisen, dass er sich auf den Websites mit den rechtswidrigen Inhalten durchgeklickt hatte. Man erhob letztlich zwar keine Anklage, da es keinen Beweis dafür gab, dass er entsprechende Schmuddelfilmchen besitzt. Allerdings akzeptierte er nach einer Verwarnung, für fünf Jahre in das Register für Sexualstraftäter aufgenommen zu werden. Er beteuerte aber stets vehement, dass er entgegen der Annahme nicht pädophil sei, sondern lediglich aus Recherche-Zwecken auf den Seiten gesurft hätte. Er selbst habe als Kind nämlich eine negative Erfahrung gemacht und wollte sich deshalb für andere Missbrauchsopfer engagieren.

Die Vorwürfe setzten ihm damals laut eigener Aussage so sehr zu, dass er den Drang verspürte, sich selbst das Leben zu nehmen. Doch er schaffte es, diesen Gedanken letztlich nicht nachzugeben.

WENN
The WhoWENN
The Who
The WhoWENN
The Who


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de