Sie hat schon Vieles getan, was ihr in der Öffentlichkeit Hohn und Spott, aber auch Kritik und zuletzt sogar eine Anzeige einbrachte. Nadya Suleman (37) alias Octomom hat einen sehr zweifelhaften Ruf: Sie strippt, sie geht pleite, sie ist offenbar mit ihrem Leben inklusive ihrer 14 Kinder komplett überfordert.

Zwischen all der Arbeit, mit der sie sich alltäglich konfrontiert sieht, schafft sie es dann aber doch noch abends um die Häuser zu ziehen und einen äußerst peinlichen Auftritt in einer Drag Queen Show hinzulegen. Nadya zog in dem New Yorker Club, in dem die Party stattfand, auf der Bühne blank und versuchte zwei Puppen vor den Augen des Publikums zu stillen. Danach begann sie noch, ihnen Wodka einzuflößen. Sie selbst schien von ihrer Performance begeistert und auch die Drag Queens lachten herzlich über Nadyas Versuch wieder mit einer skurrilen Aktion in die Schlagzeilen zu gelangen. Dass sie derartige Peinlichkeiten jedoch lieber unterlassen sollte, scheint Ocotmom nicht im Geringsten in Erwägung zu ziehen.

Gerade erst unterstellten ihr zwei ehemalige Nannies, ihre Kinder hätten sich aneinander vergangen. Nadya tut jedoch nichts, um endlich wieder positive Schlagzeilen zu machen, sondern verschlimmert ihre Situation dank solcher Auftritte noch viel mehr.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de