Am 1. November kommt der lang ersehnte neue James Bond-Film „Skyfalls“ in die deutschen Kinos. Hollywood-Megastar Daniel Craig (44) schlüpft dabei zum dritten Mal in die Rolle des britischen Geheimagenten. Nicht nur, dass sich der 007-Darsteller während der Dreharbeiten mit atemberaubend schönen Frauen schmücken darf, Craig selbst ist durch die Bondfilme zum Sexsymbol geworden.

Dem Briten ist der Wirbel um sein Aussehen ziemlich unangenehm, wie er in einem Interview mit der Zeitschrift OK! enthüllte: „Es ist nicht so, als würde ich losziehen, um ein Sexsymbol zu sein. Ich meine, es ist natürlich nett – aber peinlich.“ Sich in Form zu halten, ist dem 44-Jährigen sehr wichtig, trotzdem gibt es Zeiten, an denen er nicht sehr auf seinen Körper achtet: „Ich gehe gern jeden Tag ins Fitnessstudio, weil ich jeden Tag Physiotherapie habe. Aber wenn ich in den Urlaub fahre, esse und trinke ich, was ich will. Ich versuche einfach, normal zu sein, weil ich denke, dass zu viel Training schlecht für dich ist,” so Craig.

Trotz seiner Berühmtheit möchte er wie ein ganz normaler Mensch behandelt werden. Erst kürzlich bedauerte Craig, dass man sich als Star nicht mehr daneben benehmen könnte und er Lust hätte sich mal wieder ordentlich zu betrinken.

WENN
Daniel CraigPromiflash
Daniel Craig
Daniel Craig, Bérénice Marlohe und Naomie HarrisSeskim / WENN.com
Daniel Craig, Bérénice Marlohe und Naomie Harris


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de